Sie sind hier

Ethik ist begründete Moral

Die ethischen Grundsätze des Hackens – Motivation und Grenzen:
Quelle http://ccc.de/de/hackerethik

Der Zugang zu Computern und allem, was einem zeigen kann, wie diese Welt funktioniert, sollte unbegrenzt und vollständig sein.

Dies schließt IMHO Internetsperren, wie auch von Christian Christiansen gefordert, sehr eindeutig aus.

Alle Informationen müssen frei sein.

Daniel Domscheidt Berg hat dem Projekt Wikileaks offensichtlich geschadet. Sein eigenes Projekt hingegen sieht keine freien Informationen vor, sondern schickt diese Informationen erst durch einen moralischen/politischen/wirtschaftlichen o. wie auch immer gearteten Filter.

Mißtraue Autoritäten – fördere Dezentralisierung.

Ich Mißtraue dem jetzigen Vorstand des CCC wobei sich die Autorität und Misstrauen auch die Waage halten.
Beides ist noch im messbaren Bereich. Allerdings hat der 1. Vorsitzende ohnehin mehr die Funktion von Briefbeschwerer und Platzhalter damit der Club keine kriminelle Vereinigung darstellt. (s.u.)

Beurteile einen Hacker nach dem, was er tut, und nicht nach üblichen Kriterien wie Aussehen, Alter, Herkunft, Spezies, Geschlecht oder gesellschaftliche Stellung.

... ich denke man kann ihn auch danach beurteilen was er getan hat. Die Möglichkeit der Erklärung, Richtigstellung oder Einsicht vergangener Taten bleibt davon unberührt.

Man kann mit einem Computer Kunst und Schönheit schaffen.

Was ich hier gerne tue. Leider wird Kunst und Schönheit in meinem Land stark eingeschränkt durch Urheber, Marken und Patentrechte ... Ich lebe in ständiger Sorge dass irgendein scheiß Geldsack auf irgendeiner Byte Abfolge schon seine schizophrenabstrusen Eigentumsrechte angemeldet hat und mir mit einer Schar Anwälte ans Bein Pinkeln will. -scnr- Das musste mal so in Deutsch gesagt werden.
Die Angst ist latent vorhanden. Denn ein Urtypischer deutscher Spruch lautet: Unwissenheit schützt vor Strafe nicht. Künstler sind somit gezwungen entweder selbst noch Jura zu studieren oder von nix einen Anwalt zu zahlen. Alternativ muss man alle Werke bekannter Abmahnkünstler auswendig lernen um nicht versehentlich ein ähnliches Kunstwerk zu erschaffen.
Ich fühle mich in der freien Entfaltung meiner Persönlichkeit und Persönlichkeitsrechte stark eingeschränkt, ja geradezu eingesperrt in ein Korsett aus AntiKunstGesetzen.

Computer können dein Leben zum Besseren verändern.

... q.e.d.

Mülle nicht in den Daten anderer Leute.

Deswegen nutze ich mein Blog. Wer mich ansurft muss mit meinem Müll klarkommen.

Öffentliche Daten nützen, private Daten schützen.

Facebook ist exakt das Gegenteil. Trotzdem wird es seitens der Clubmitglieder genutzt oder akzeptiert. Dort werden private Daten zu lizenzierten öffentlichen Daten.

Fazit für mich:
Vom Vorstand des Vereins selbst kam so gut wie keine Nachricht über die Versammlung.
Der Ort Wiesbaden ist unklug gewählt. Die meisten Mitglieder dürften in Berlin oder Hamburg ansässig sein.
10 Mitglieder von ... ca 6000 haben einen Antrag gestellt, na gut...

Der Verein war auf dem besten Wege. Politisch neutral und objektiv Fakten auf den Tisch zu werfen. Der Menschheit zu nutzen, dem freien Informationsfluss zu nutzen.

Jetzt frage ich mich ob Ethik mit Gleichgültigkeit verwechselt wird.

Ein ursächliches Problem sehe ich in der Vereinsstruktur die einem Schützenverein gleicht.
Liquid Democracy und/oder Mitgliederversammlungen die gestreamt werden wären zeitgemäße Alternativen.

Christian Christiansen und Daniel Domscheidt Berg kann ich derzeit nicht mit der Hackerethik zusammen bringen. Aber ich gebe ihnen gerne Nachhilfeunterricht.

Mit chaotischen Grüßen,
yt

click rights
leak rights
link rights
Wir sind noch Lichtjahre davon entfernt.