Sie sind hier

Film Empfehlung - nicht für jeden

Wenn ihr mal Lust habt, alte ranzige English Folk Musik zu hören und einen Film zu sehen, der einen Looser zeigt, von dem es hunderte, ja sogar tausende seiner Art gibt, dann schaut euch den Film

Inside Llewyn Davis - Another Day, Another Time an.

Llewyn Davis soll einen talentierten jungen Musiker darstellen der versucht als Soloartist irgendwie Erfolg zu haben. Doch statt den Menschen zu geben was sie hören wollen, singt er ihnen Lieder über Höllenqualen. Mit dieser Depri-Mukke zieht er durch das Land und macht die gleichen Fehler wie unzählige Musiker auf der ganzen Welt.

Es ist unterhaltsam diese Fehler so deutlich vorgeführt zu bekommen. Skurrile Menschen tangieren sein Leben, aber lässt sie nicht ein fingerbreit an sich heran. Ein gelungenes Meisterwerk an Einsamkeit, Langeweile, Stumpfsinnigkeit und Versagen. Gemischt mit Einheitsmukke die kurzweilig unterhaltsam den Verlierer unterstreicht.

Ich will damit nicht sagen, der Film ist schlecht. Auf keinen Fall. Er ist gut. Er ist exakt. Er ist peinlich genau. Er ist präzise auf den Punkt. Aber man sollte ehrlich sein - warum zur Hölle sollte man einem Verlierer stundenlang dabei zu schauen wie er sich dumpf durch sein Leben quält und dabei herumjault?

Ein Grund könnte sein, weil der Film auch ästhetische Reize hat. Hat er aber nicht wirklich. Die Welt ist trist, grau, verregnet, heruntergekommen. Arm. Der Film zeigt das Jahr 1961.

Der Grund für meine (nicht für jeden gedachte) Empfehlung, er hat eine kleine, raffinierte Rahmenhandlung. Diese Rahmenhandlung zeigt, imho, eine kleine aber bedeutsame Botschaft. Diese Botschaft ist, meiner Meinung, unheimlich wichtig. Sie ist die wohl bedeutsamste Botschaft unserer Zeit, wenn wir - jemals ein WIR haben wollen.

Gerne würde ich mehr vorwegnehmen. Aber Spoilern ist nicht ok und es würde die Spannung aus dem Film nehmen. Das Tolle ist ja, über so einen Film nach zu denken. Und das ist das schöne an dem Film, man kann darüber nachdenken.

Also geeignet ist der Film nicht für jeden. Der Protagonist ist manchmal bissig, sarkastisch, leicht zynisch - das ist durchaus unterhaltsam. Filmisch einwandfrei, leicht vorhersehbar im Detail, wie gesagt, mit kleiner Raffinesse. Wird nicht jedem gefallen, weil keine Action. Kein Geballer. Keine Toten. Keine Autoverfolgungsjagden, keine Models die sich nackig machen, keine Mainstream Mukke, kein ... also da passiert echt nicht viel. Aber der Film hat eine Katze.

Mit "basis Wissen English" kann man das wichtigste verstehen. Um genau zu sein, genügen vermutlich 30% des Gesprochenen um den Film zu verstehen. Deswegen meine Empfehlung, unbedingt im orig. sehen, dass hält die Atmosphäre aufrecht. Die Musiktexte sind untertitelt.

Viel Vergnügen.