Sie sind hier

Star Trek Online (Linux) | Erste Schritte

Das MMORPG - Star Trek Online ist schon etwas älter. Erst vor kurzem hörte ich, dass es Free to Play (F2P) wäre.
Das Grundkonzept von F2P Spielen ist aus finanzieller Sicht oft sehr ähnlich. Der Spieler kann sich Gimmicks, hübschere Modelle, Spielzeug, Waffen oder Muniton aus einem Shop für echtes Geld kaufen. Viele Anbieter achten darauf, dass die Kaufware nicht das Gameplay bestimmt. Das bedeutet, auch ohne echtes Geld, kann man das Spiel mit allen Facetten kennenlernen und die Spielziele erreichen.

F2P (Free to Play) - Abzocke, Geschäftsmodell oder Hilfe ?

cshop STO

Manche Unbequemlichkeit reizt dann doch Geld aus zu geben. So fällt dem Spieler gleich zu Anfang auf dass, bei STO (Star Trek Online, nicht zu verwechseln mit der STvO)l, zusätzliche Spielslots gekauft werden können. Auch die Änderung des Namens ist Anfangs nur einmal mit Gutschein möglich. Danach kostet dies Credits. Credits können für gewöhnlich bei F2P Spielen gegen echtes Geld gekauft werden.

Vergleichbar ist die mit alten Video Spielen in denen es hieß - Game Over - Do you want to continue - Please insert Coin -
So gesehen also nichts wirklich neues und keine "Abzocke", sondern eine logische Konsequenz. Denn die mittlerweile reichlich komplexen Spiele sind für Gelegenheitsspieler, ohne Hilfe, kaum noch zu bewältigen. Die Balance zu finden, zwischen Hilfe durch Barzahlung und Jugendliche dazu zu verleiten ihr Taschengeld für virtuelle Güter aus zu geben, ist jedoch schwerer als man meinen könnte.

Wozu man in der Sternenflotte Credits benötigt, wird mir jedoch auf immer ein Rätsel bleiben. Das verfälscht die Welt die Gene Roddenberry erschaffen wollte wohl um 137%

Hardware Anforderungen

Ein aktueller PC sollte mit dem Spiel nicht überfordert sein. Die Grafikdetails und Effekte lassen sich gut Regeln um auch mit älteren Grafikkarten noch akzeptable Ergebnisse zu liefern.

Eine Beschreibung der Installation auf Linux Ubuntu findet ihr hier: http://yours-truly.de/node/2113

Für Spieler auf Ubuntu lohnt es sich in jedem Fall die Framerate explizit ein zu stellen. Dazu gibt man im Chat einfach ein:
/maxfps 30
Damit wird die maximale Framerate auf 30 Bilder pro Sekunde heruntergesetzt. Ein höherer Wert gibt ein flüssigeres Spielgefühl. Der Wert sollte die Monitor Framerate nicht übersteigen. Dies wäre Energie und CPU Zeit Verschwendung.
Eine Liste aller Konsolenbefehle findet ihr hier: http://sto.buffed.de/board/content/129-Liste-der-Konsolenbefehle

Camera Clipping
Wie oben im Bild zu sehen, gibt es viele Lücken. Die Camera kann unschöne Backface
Clipping Effekte erzeugen,  die es  ermöglichen durch Wände hindurch zu sehen. Schade.

4,1 Gigabyte Plattenplatz belegt der Cryptic Studios Ordner nach der Installation, zusammen mit dem Installationsdateien werden also insgesammt knapp 8 Gigabyte benötigt. Wer also STO installieren und Spielen möchte sollte mit 10GB freiem Festplattenplatz genügend Luft haben.

Der Speicherverbrauch liegt je nach Grafikdetails und Einstellungen bei Ubuntu ca bei 0,75 - 1,5 Gigabyte.  4 Gigabyte Arbeitsspeicher sind also mehr als ausreichend.

Sound

Dazu kann ich derzeit noch nicht viel sagen. Ausser dass der Voicechate per Default eingeschaltet ist. Seid also vorsichtig! Nicht das jemand euch bei euren geheimen Welteroberungsplänen belauscht :)

Die Tonausgabe, Effekte und Musik funktionieren ohne Probleme und es ist schön neue Variationen eines altbekannten Themas zu hören.

 

 

Mit konfigurierten Grüßen,
yt