Herr Schmidt spielt Gott.

DingDong
*Tür knarzt*

Freundlicher Herr mittleren Alters in Begleitung eines noch freundlicheren Herrn mittleren Alters. Auf den ersten Blick sehen die beiden in Lederjacke aus wie aus der SM Szene - Handschellen haben sie auch.
"Guten Abend, Herr Schmidt (N.v.d.R.g.), Sie sind doch Herr Schmidt, da haben wir doch die richtige Klingel erwischt oder?"
"Äh ja, steht ja auch an meiner Türklingel, (liest vor) S-c-h-i-m-d-t, an meiner Haustür, Schmidt, und auf der Fußmatte "Trete ein wenn du ein Schmidt bist", antwortet Herr Schmidt.
"Gut, würden Sie uns nun bitte die Handschellen umlegen lassen damit wir Ihre Wohnung untersuchen können?", fragt der rechte der beiden Herren in Armani Blau, wobei sein Oberlippenbärtchen ein kleinen Freudentanz aufführt.
"Bitte wie? Ich hab doch sicher nichts verbrochen oder? Oder hab ich? Wie kommen Sie auf den schmalen Steg?", fragt Herr Schmidt mit einer Mischung von Erstaunen und Empörung.
"Nein, noch liegt nichts gegen Sie vor, eine reine Routine Untersuchung, wenn wir nun bitten dürften, drehen Sie sich um und beugen Sie die Arme leicht nach hinten, sonst müssen wir Gewalt anwenden, und Sie wegen Widerstand gegen die Staatsgewalt zu Anzeige bringen."
"Moment mal,... so ja nun nicht, Sie müssen erst Gewalt anwenden? Dann kann ich auch Widerstand leisten, oder?", fragt Herr Schmidt wobei der Anflug von Galgenhumor sich ins Gesicht zeichnet wie eine frische Rasur, "und überhaupt, was soll denn das, sehe ich etwa aus wie ein Terrorist?"
"So, nun werden Sie mal nicht komisch und tun was wir Ihnen sagen, ist das klar?", schnauzt der linke Schupo dem Herrn Schmidt ins Gesicht, wobei er mit einem kurzen zackigen Schritt, einen Fuß geschickt in das Zentrum der Lageenergie von Herrn Schmidt bringt. 'Krrrrrrrrk' Die Handschellen sitzen schon, noch bevor Herr Schmidt ein "eywasssollndass" zischen kann.
Oberlippenbärtchen Schupo huscht in den Flur, und dann zielsicher in das Arbeitszimmer. Ein kurzer Blick überfliegt das Chaos aus DVDs, Zeitschriften mit DVD Beilegern, Rohlingen, Haschpfeife, Softair Pistolen und Damen Unterwäsche. Schließlich bleibt der Blick auf dem Gesuchten Objekt haften. Armani Karate Schupo schiebt Herrn Schmidt in das Arbeitszimmer: "Dann wollen wir mal sehen was wir da so haben."
Dieser selbstsichere - Wir wissen Ihr Verbandskasten ist seit 3 Jahren abgelaufen, und Sie wissen dass wir wissen dass Sie wissen was wir wissen - Ton fährt Herrn Schmidt kalt den Rücken runter. Unsicher blickt Herr Schmidt auf die Exzesse des letzten Wochenendes.
Bärtchen Schupo befummelt derweil die Maus und Tastatur mit etwas das leise piept und zwei Leuchtdioden hat: "Keine Verschlüsselung, kein Schutz. Der zockt tatsächlich völlig ungeniert."
"Ja und was spielen wir hier Herr Schmidt?"
"Guter Bulle, böser Bulle?", kommt es Herrn Schmidt bissig über die Lippen worauf er sich auch gleich wieder auf selbige beißt.
"Hmm, du Karl, guck mal das kenn ich noch gar nicht, haben wir das auf dem Index?"
"Nein, sagt mir auch nix, vielleicht eine Modifikation?", erwidert Armani Karate Schupo wobei er etwas dümmlich Ausschaut, "Vielleicht sagt´s uns der Herr Schmidt?"
"Was soll ich denn sagen?", fragt Herr Schmidt und resigniert.
"Was wird hier gespielt?", schnauzt Armani Karate Schupo und zeigt dabei auf den Bildschirm.
"Das ist Schwarz & Weiß.", erwidert Herr Schmidt verständnislos.
"Ah ! Ein Schach Klon? Ist auf dem Index wissen Sie doch oder?", spricht der hüpfende Schnäuzer und freut sich schon ob des Erfolges:"Sinnloses abschlachten, Verherrlichung diktatorischer Staatsformen... Bauern Opfer, 5 Jahre mindestens."
"Nein, nein, ... das ist kein Schach ... man spielt einen Gott und ... "
"Einen Gott?", konsterniert Armani Karate Schupo:"Scheiße, wir haben hier son verkappten Psychopathen der alle abmetzelt weil er sich für einen Gott hält. Lass uns den Sack zu machen und die Sondereinheit holen, die räumen dann schon auf, und wir machen Feierabend."
"Nein, das ist alles ganz anders", beschwört Herr Schmidt die Staatsmächte:"man muss sich entscheiden gutes oder böses zu tun und ... ", doch da fällt ihm Schnäuzerchen wieder ins Wort: " ... das müssen wir alle, deswegen gibt´s uns das wir aufpassen das keiner son Dreck spielt wie Sie. Sein Sie froh das die Online Schutztruppe Sie nicht erwischt hat sondern wir. Ich ruf mal eben kurz durch, behalt ihm mal im Auge und vom Rechner fern."
"Jo", kommt von Armani Karate.
"Aber gutes Tun wird belohnt, und ich hab ehrlich nur gutes getan für die Menschen in meinem Dorf.",wendet sich Herr Schmidt verzweifelt an Herrn Armani Karate Schupo und ist dabei den Tränen nah.
"Sagen Sie das nicht mir sondern der Datenauswertung. Die wird Ihnen vermutlich noch viel genauer Erklären was Sie da alles gute getan haben.", höhnt Armani Karate Schupo.
"Das Spiel ist freigegeben ab 12 Jahre !!!", schreit Herr Schmidt hysterisch, sein Körper bebend vor Angst.
"Karl?"
"Ja, wassn?"
"Du die von der Online sagen auch das is koscher."
"Na. Dann.", Armani Karate Schupo lockert seinen Sadomaso Griff: "Da hat er ja Glück gehabt. Unser Herr Schmidt.", wobei die Handschelle mit leisem klicken verschwinden.
"Was?", Herr Schmidt ist völlig bleich.
"Alles in Ordnung", verkündet das Oberlippen Bärtchen. "Wir können nicht alle Spiele kennen, aber Kontrollieren, das müssen wir."
"Tach auch.", raunzt Armani Karl und verschwindet durch noch offen stehende Tür.
"Und nicht cheaten Herr Schmidt, klar?", flapst das Oberlippenbärtchen und mit einem deutlichen Rums fällt dir Tür in ihr Schloss. Die Schupos draussen. Herr Schmidt in einer Lache seines Pipi.

Neuen Kommentar schreiben