e-Smart | Ausverkauft

Kurzmeldung:

Also, es ist ja nicht so, dass niemand Elektro Autos haben möchte. Diesen Artikel fand ich heute im Netz.
http://www.motor-talk.de/news/mit-kind-und-eigenem-stecker-t4431548.html

Warum werde ich das Gefühl nicht los, da steht jemand bei der Entwicklung des eAutos auf der Bremse?
Geschätzte 10 000 eSmarts wurden in den letzten 5 Jahren weltweit produziert? Klingt irgendwie lächerlich wenig.

Mit knappen Grüßen,
yt

 

Infotainment | Pressefreiheit nutzen

Folgende Dokumentationen, die in einer YouTube Playlist gespeichert und stetig erweitert werden, kann ich wärmstens empfehlen. Auch wenn viele Dokumentationen tendenziös und nicht immer zu 100% meiner Meinung entsprechen, ist die dahinterstehende Botschaft unmissverständlich. Die Wahrheiten die dort hinter stecken sind nicht schwer nach zu vollziehen und in der Regel mehr als plausibel. Es werden Zusammenhänge gezeigt und viele Dokumentationen klären über wirtschaftliche Interessengruppen auf, die überparteilich, ganz erheblichen Einfluss auf unser alltägliches Leben nehmen.

Ganz bequem von der Couch aus oder unterwegs am Tablet oder Netbook kann sich der moderne Mensch informieren. Gezielt können einzelne Beiträge aus der Playlist herausgepickt oder von Anfang bis Ende durchgeschaut werden. Diese Zusammenstellung von Dokumentationen

VLC - DVD Audio Problem | Linux Mint 14

Die Zeiten des Knistern und des Rauschens sind ja schon lange vorbei. Trotzdem gab es unschöne Geräusche wie digitale Störungen, weißes Rauschen, knacksen, knirschen und wirklich seltsame Töne. Schuld daran scheint eine plugin für VLC zu sein.

sudo apt-get remove vlc-plugin-pulse

Soweit ich es getest habe, ist das plugin überflüssig und verursacht die Probleme.

Stars in the Green | + Urheberrecht Anekdote aus Wikipedia

Der gewöhnliche Star. Umgangsprachliches Paradoxon.

Gerne hätte ich die verschiedenen Rufe und Laute des Stars hier abgebildet, doch das könnte unter Umständen zu rechtlichen Problemen führen wie diese Anekdote aus Wikipedia zeigt:

»Die Fähigkeit des Stars, Stimmen zu imitieren, sorgte für eine urheberrechtliche Auseinandersetzung zwischen dem Verlag Kiepenheuer & Witsch und dem Berliner Konzeptkünstler Wolfgang Müller, als letzterer eine CD mit Starengesang veröffentlichte, auf der nach Müllers Meinung die „Ursonate" von Kurt Schwitters rezitiert wird.«
Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Star_(Art)#Sonstiges

Wir müssen uns wohl an den Gedanken gewöhnen, das auch Klänge aus der Natur, Urheberrechte Verletzen können. Gut denkbar, dass Rechteverwerter einen Vogel haben, um einen geeigneten Nachweis zu erbringen.

Ein ähnliches Problem mit rechtlich geschützen Tierlauten schilderte ich ja bereits in dem Beitrag über Katzenjammer und Rebhühner.

Seiten

Subscribe to yours-truly.de RSS