Dass muss jetzt mal gesagt werden ...

Es gibt dunkle Geheimnisse in der Vergangenheit ...

Diaspora | Erste Erkenntnisse

Ich habe keinerlei Erfahrung mit Facebook oder StudiVZ, SchülerVZ, knuddelz oder was es da noch für seltsame Erscheinungen gab. Mit Diaspora warm zu werden, wird sicher auch noch eine Weile dauern. Aber warum soll man nicht auch mal etwas ausprobieren.

Die Möglichkeiten einen Beitrag zu gestalten sind nicht sonderlich kreativ, Formatierungen gestalten sich als umständlich. Längere Texte sind dort, meiner Meinung, nicht so schön zu lesen. Aber ein paar Kniffe konnte ich mir schon aneignen.

Videos werden eingebettet in dem einfach die URL eingefügt wird. zb: http://youtube.com/watch=v?123456.... !
Mit  ![image text](image url) ist es möglich ein Bild zu platzieren, auch in Kommentaren.

Wer einen Benutzer sucht muss den Namen und den Pod kennen. Bei mir zum Beispiel yt@diasp.de

Who stole it | Der verschwundene Songtext

Nicht dass ich den Track oder die Aussagekraft überbewerten möchte. Doch mir ist ein Song aufgefallen, der sehr unauffällig keine Erwähnung findet.

»Who stole it«, aus dem Album - »The Madmans Return« von Snap!, ist eines dieser Lieder, die im Netz scheinbar getilgt werden. Es scheint keine Lyrics/Songtexte mehr im Netz zu geben. Selbst in der  Wikipedia ist der Song ausschließlich im Tracklisting der englischsprachigen Wikipedia zu erwähnt. Bei Turbo B oder Snap! wird der Song ausgespart.

Seiten

Subscribe to yours-truly.de RSS