Der Offline Terrorist

SciFi, Satire 2007, yt

Der Offline Terrorist

Ich muss euch eine Geschichte erzählen die ist unglaublich. Mein Freund Karl wurde vorgestern in Untersuchungshaft genommen, weil er im Verdacht stand durch Aneignung von terroristischem Wissen zu einer Gefahr für den Staat geworden zu sein. Konkret wird ihm unerlaubter Besitz von Wissen zur Verbreitung von terroristischer Propaganda, Besitz und Herstellung von Hackersoftware, Behinderung der Onlinedurchsung durch Erstellung eines privaten Netzwerkes und kopieren von Urheberrechtlich geschützter Software vorgeworfen. Das ganze kam so.

Ein Dienstag

(Satire - 1996)

Ein Dienstag

Kapitel (Chapter) 1.

Es war Dienstag, einer wie tausende die ich schon erlebte. Alles fing ganz harmlos an. Mit einem winzigen Unterschied.

Herr Schmidt spielt Gott.

DingDong
*Tür knarzt*

Freundlicher Herr mittleren Alters in Begleitung eines noch freundlicheren Herrn mittleren Alters. Auf den ersten Blick sehen die beiden in Lederjacke aus wie aus der SM Szene - Handschellen haben sie auch.
"Guten Abend, Herr Schmidt (N.v.d.R.g.), Sie sind doch Herr Schmidt, da haben wir doch die richtige Klingel erwischt oder?"
"Äh ja, steht ja auch an meiner Türklingel, (liest vor) S-c-h-i-m-d-t, an meiner Haustür, Schmidt, und auf der Fußmatte "Trete ein wenn du ein Schmidt bist", antwortet Herr Schmidt.
"Gut, würden Sie uns nun bitte die Handschellen umlegen lassen damit wir Ihre Wohnung untersuchen können?", fragt der rechte der beiden Herren in Armani Blau, wobei sein Oberlippenbärtchen ein kleinen Freudentanz aufführt.

Der Rosa Chat: Göt(t)liche und Holy Schurken....

Liebe Leser, verehrte Pristerinnen, Hexenmeister und die Gnome,

ich rufe heute auf zur Kleiderspende fuer die Allianz. Es kann nicht angehen dass, wir nun schon mit Nacktelfen in der Warsongschlucht dem Feind gegenueber stehen. Wenigstens ein Paar Ohrenschuetzer sollten drin sein. Das leben in Azeroth wird auch teurer. Die Wirtschaft boomt, und die Netherstoffpreise fallen in das Sommerloch, doch Portale und herbeigezaubertes Essen werden staendig teurer. Wer kann sich heut noch Gesundheitssteine leisten wenn man nicht privat ueber einen Hexenmeister Rueckversichert ist.

Abelard / Ataeru

Herzlich Willkommen !

Altes, gammeliges Zeugs hier ... omg :D

Ataeru ist der neue Name für Abelard Lindsay. Der Postbote legte sich diesen "Künstlernamen" zu, um inkognito auf Alextrasza seinen geheimen Spionagetätigkeiten nach zu gehen.

Abelard Lindsay, seine Freunde nannten ihn Abe, ist ein virtueller Charakter (Spieler) in dem Massive Multiplayer Online Roleplay Game, luftholen, W0rld 0f War Craf1*¹. Ataeru (aka Abelard Lindsay) ist in diesem Spiel ein Magier. Der Name wurde damals dem Buch "Schismatrix" von Bruce Sterling entliehen. Dies nicht ohne Grund. Denn in dem Buch von Bruce Sterling ist Herr Lindsay ein wahrer Überlebenskünstler. Diese Rolle versuchte auch der Magier in Azeroth zu verkörpern. Nicht immer erfolgreich. Nach dem Server Wechsel musst der Name geändert werden. Nun heist der Magier Ataeru.

Wer sich, wie ich mich selbst, fragt - "Warum machst du den Scheiß - bist du nicht zu alt dazu?"
Ich habe tatächlich nach Jahren eine plausible Antwort gefunden. Einleuchtend und Logisch:
"Ich werde bald so alt, dass ich solche Sachen wieder vergesse. Damit ich mich später daran erinnern kann, halte ich sie hier fest in Bild und Ton."

Nun wird der ein oder andere sagen: "Und warum spielst du so einen Scheiß?"
Darauf sei mir die Gegenfrage erlaubt: "Warum sitzt du Abends mit einem Bier und Tüte Chips vor dem Fernseher?"

Seiten

Subscribe to yours-truly.de RSS