Allergien | Der Pollenfluch

Entschuldigung ! sagt man heute, laut Knigge, wenn man Niesen muss.
Furchtbar oder? Vor allem als Allergiker wüsste ich nicht warum ich mich auch noch entschuldigen soll. Wofür? Für ein hyperaktives Immunsystem?

Allergien, und der Pollenfluch. Es geht wieder los.
Doch als Allergiker habe ich den Kampf schon in weiten Teilen zu meinen Gunsten entschieden. Es gibt Hilfe.

Das wichtigste Vorweg - Die erste Hilfe:
Encasings bei Hausstaubmilben, Pollenschutz vor den Fenstern und einen Staubsauger mit Multi Mikro Filtersystem
Abends die Haare waschen, dazu Wasser und ganz ganz wenig Shampoo, nicht zu heiß um die Kopfhaut zu schonen.
Auch der Lebenspartner! Kleidung nur außerhalb des Schlafraums lagern! Bei stark belasteten Monaten jede Woche Bettzeug wechseln.
Ganz wichtig ! Wäsche nicht im freien Trocknen!
Bei starken Allergien hilft nix, da muss dann zu Not ein Trockner ran! Haben sie keine Angst vor den Stromkosten, es sind nur wenige Tage an denen man diese Maßnahme benötigt. Das wichtigste ist, dass die Bettwäschen nicht im Sommer im freien getrocknet wird. (traurig, aber leider nicht zu ändern)

Meine Erfahrungen:
Die Allergologinnen und Allergologen dich ich konsultierte und ein Lungenarzt kamen nach diversen Tests die sie an mir vornahmen, zu der einstimmigen Meinung das eine Hyposensibilisierung (alt: Desensibilisierung) in meinem Fall keine Lösung darstellt. Ich würde die nächsten 50 Jahre Ärzte damit beschäftigen ohne Gewinn an Lebensqualität. Persönlich kenne ich ein Hand voll Menschen die den Eindruck haben dass Ihnen diese Therapie geholfen hat. Einer meiner bekannten sagt dass nach einem Jahr ohne Therapie die Allergie wieder genauso vorhanden ist, wie zuvor.
Der Wiki Beitrag im Link ist meiner Meinung wirklich sehr gut und auch für den Laien noch verständlich.

Der Allergietest ergab bei mir ein fast durchgängig geschwollenen Arm mit wenigen Ausnahmen und interessanten Kreuzallergien. Richtig schlimm bei mir, die Reaktion auf Hausstaubmilben.
Liebe Eltern, der Staub der sichtbar im Zimmer Ihrer (fast erwachsenen) Kinder liegt, ist in der Regel das geringere Übel. Sorgen bereiten sollte Ihnen das, was sie nicht sehen. *hust*

Allergien sind eine sehr sehr persönliche Sache. Jeder Mensch reagiert ähnlich, aber nicht gleich! Ich rate dringend dazu selbst genau zu beobachten und vielleicht auch mal ein "Allergie-Tagebuch" zu führen, um den schlimmsten Auslösern auf die Spur zu kommen. Sind die Hauptbelastungen reduziert, ist die Erleichterung enorm!

Als echte Lösung und eine wahre Wohltat stellte sich ein spezieller Bettbezug heraus.

Blobfoot | Fußball im Netz

Natürlich gehört das Leder ins Netz!

Blobfoot ist ein LAN oder Internet Multiplayer Fussballspiel. Eine kleine, ambitionierte Innovation. Dieses Multiplayer Computerspiel mit Pfiff benötigt nur sehr wenig Rechenpower und läuft auch auf vielen kleinen Netbooks, besser jedoch mit Netzstrom denn die 3D Grafik zieht sonst schnell den Akku leer.

Das Spiel Blobfoot ist Kostenlos, und der Client kann auch als Server eingesetzt werden. Die aktuelle BETA Version von Blobfoot gibt es bei Blobfoot.de .

Dieses noch sehr junges Projekt wurde von Gabriel Morgenstern ins Leben gerufen. Gabriel (Nickname Ethan) beschäftigt sich hauptberuflich mit der Programmierung von Computerspielen für Kinder. Doch nebenbei hat er, in seiner Freizeit, Blobfoot entwickelt. Ein Fußball Spiel für das Internet. Es mag auf den ersten Blick noch sehr grob und einfach wirken, doch es ist Tricky und verlangt den Spielern einiges ab.

 
Als eine Innovation kann man dabei die Steuerung bezeichnen. Mit der Maus zielt der Spieler und justiert dabei abhängig von der Entfernung zu seiner eigenen Spielfigur die Schussstärke. Kleine Feinheiten sind zum Beispiel, eine Kollisionsabfrage der Spielfiguren untereinander, wodurch es möglich ist zu Mauern! Doch aufgepasst, der Gegenspieler kann den Ball hinüber lupfen, um mit einem Sprint die Mauer zu umrennen.

Do it yourself Datenschutz | Hilfe zur Selbsthilfe

nutzlose info

Gewinnspiele, Einträge in das Telefonbuch, Rabattkarten, Onlineshops, Social Networks und viele andere Möglichkeiten gibt es, seine Daten in Umlauf zu bringen.

Web 2.0, Social Networks oder auch andere neue Begrifflichkeiten müssen uns nicht irritieren. Wer der Gefahr Herr werden will muss agieren, nicht reagieren. Werde Kreativ, werde aktiv!

Do it yourself, Datenschutz im Eigenbau! Das funktioniert so:

Accounthack | Benutzername und Kennwort

Mein Account wurde gehackt ! Was soll ich tun?

Ruhe bewahren. Wenn möglich einen Experten zur Hilfe holen!
Es gibt viele Lösungsmöglichkeiten, auch wenig elegante.
In diesem Beitrag werden "keine konkreten Lösungen" beschrieben für die der Autor die Haftung übernimmt.
Ich gebe Tipps für die Zukunft, zur Vermeidung der Ursache!
Denn es wäre fahrlässig die Gefahr zu unterschätzen und den gleichen Fehler ein zweites Mal zu begehen.

erste digitale HilfeErste Hilfe: Der Computer der bislang benutzt wurde kann infiziert sein.
Änderungen und Rettungsversuche von einem kompromittierten, infizierten Computer, sind in der Regel nicht sinnvoll. Sobald wie möglich den Netzwerkstecker ziehen, und den infizierten Computer nicht wieder das Internet anschließen!
Eine sinnvolle Lösung ist ein Knoppix Live System. Diese Live Systeme bieten auch von einem infizierten Betriebssystem einen sicheren Zugang zum Internet, um dort Kennwörter und Accounts zu ändern.
Sehr oft liegt dieses Livesystem einer Zeitschrift als CD bei und so kann ein Sprint zum nächsten Kiosk schon eine erste Hilfe sein.

Besser als Cola | Die Zuckermafia

[update: Ich weiss ja, die meisten Zuckerjunkies, wie ich einer bin, haben keine Geduld, ADHS und können nur unter Anstrengung einen Text dieser Länge komplett lesen. *he ich schreib dir nur,...
Die Antwort auf die Frage die ihr bei Google gesucht habt lautet:
... in einem Liter Cola sind angeblich ca. 95 Gramm Zucker. Das steht auf jedem Etikett einer Cola-Flasche. Umgerechnet sind es ca. 28 Stück Würfelzucker, je nach größe eurer Würfel.
Jetzt seit bitte noch so nett und klickt unten auf die Herzchen, wenn ich euch geholfen habe.
[update ende und zurück zum Thema]

Ich kann Frauen dick machen, ohne sie zu schwängern. Schicke Sie Ihre Magermodels, diese haute Couture Stelzen, mit mir in einen 3 wöchigen Urlaub und Sie bekommen einen Wonneproppen zurück, dem jede Omi gern auch mal in die Wange kneift. Ich esse so ziemlich alles was nicht 6 Beine und / oder Saugnäpfe hat. Wenn es gar keine Beine hat und nur im Gemüse lebt bin ich auch nicht begeistert. Doch ein Kostverächter bin ich gewiss nicht. Knipp, T-Bone, Lapskaus, Knifften, Spinat, Milchreis, Haferschleim oder auch so etwas exotisches wie Pizza, ich werde immer Satt. Mineralwasser, Bier, Kaffee, Whisky, Tee, Rum, Kakao, Glühwein, Milch, Orangensaft oder Cocktails, es heißt:
"Nich´lang schnacken, Kopp in Nacken".

Zürfelwucker
Optische Täuschung, schwarze Querstreifen und Zuckerwürfel lassen Objekte breiter erscheinen.

Seiten

Subscribe to yours-truly.de RSS