Sauerei | Die Schweinegrippe

Artikel vom 2009-10-19 07:18:37 +0100 - immer noch Aktuell
Was wenn sich kritische Ärzt irren und eine Schweinegrippe tatsächlich gefährlich ist?
Wer will das Risiko eingehen und behaupten:
"Alles Quatsch, die Schweinegrippe ist nicht gefährlicher als alle anderen Grippeviren"?

Welcher Mensch sollte mit der Verantwortung leben, später sagen zu müssen:
"Ich habe mich geirrt, Hundertausende sind an der Schweinegrippe gestorben, weil sie auf meinen Rat nicht geimpft wurden."


Richtig gut informiert ...

Wie wäre es den Verstand zu benutzen? Zum Verstehen benötigen Sie Informationen:
1.) Grippewelle von 1918 - Zwanzig bis Vierzig Millionen Tote
2.) H1N1 MUTIERT!
3.) Was würde Ihr Arzt tun?
4.) Woran sterben wir?
5.) Warum sterben mal mehr mal weniger an der Grippe?
6.) Warum sollte jemand Panik verbreiten?
7.) Wer stellt den Impfstoff her?

[update]
8.) Oft gefragt: Wieviele sind an Schweinegrippe gestorben, was waere ein "normaler Wert"?

  • Rauchen Sie nicht oder so wenig wie möglich
  • Ernähren Sie sich gesund
  • Bewegen Sie sich jeden Tag ausreichend
  • Trinken Sie jeden Tag ausreichend Wasser
  • Sorgen Sie fuer erholsamen Schlaf in gut gelüfteten Räumen
  • Hände wäschen nicht vergessen
  • Wenn Sie grad neu geboren oder kurz vor dem sterben, abnippeln, umfallen oder dahinsiechen sind, halten sie sich besser von Menschen mit Schnupfen oder Husten fern.
    Das alles hätte Ihnen ein Arzt auch schon vor knapp 100 Jahren sagen können. Je nach dem, wie gut Sie ...

    Zeit zum Nachdenken | Wahlversprechen

    (realsatire, essay - yours truly 09)

    Gibt es einen Unterschied zwischen einem nicht eingehaltenen Versprechen und einem gebrochenen Versprechen? Ist es nicht auch in unserer heutigen Zeit eine Frage der Ehre, seine Versprechen einzulösen?

    In dieser schnelllebigen Welt, wird viel gesagt und viel versprochen. Vielleicht benötigen einige unserer Poltiker einfach mehr Zeit um Nachzudenken. Es gibt eine einfache wie praktische Lösung, Politikern Zeit zu verschaffen, einmal gründlich Nachzudenken.

    Der Meinungsverstärker. Praktisch, pädagogisch zwar umstritten, aber effektiv.
    Bis etwa 1860 war es in Deutschland durchaus üblich Ehrenstrafen zu verhängen. Der Meinungsverstärker ist in Form und Funktion dem Pranger, oder auch Strafblock, nachempfunden. Der Pranger wurde jedoch schnell unbeliebt im Volk, denn die Strafe traf vor häufig die ärmsten der Armen. Wegen Nichtigkeiten oder kleinerer Bagatellen verurteilt geriet der Bürger, der sich nicht frei kaufen konnte, schnell auf die Waagschale der Justizia. Manch einer wurde darin vergessen oder auch gleich beerdigt.

    Meinungsverstaerker
    Der Meinungsverstärker, damit Wahlversprechen nicht vergessen werden.
    Auch bei der Opposition anwendbar.

    Zuerst sprach man von Politikverdrossenheit, dann von Politiker-Verdrossenheit, bei der CSU & SPD vielleicht auch von Partei-Verdrossenheit. Allem voran steht die Aussage einiger Wähler und Nichtwähler: "Meine Stimme ändert ja doch nichts". In diesen oder ähnlichen Fällen hilft Ihnen "Der politische Meinungsverstärker".

    Seiten

    Subscribe to yours-truly.de RSS