Nach über 10 Jahren, viel Spass in WOW

In der Gilde, Sturmbringer des Chaos, hat es ein wenig Veränderung gegeben. Was sich nicht verändert hat ist das Grundkonzept. Sowohl in WOW als auch in der Gilde.
Überhaupt ist es ein Wunder, dass ein so altes Spiel noch "funktioniert".


Mit besonderem Dank an Kevin für die astreine Raidleitung (inkl. Ansagen im Kampf).

Frei ist, wer nicht muss was er kann

Ich wünsche allen Gästen des Blogs, ein neues Jahr voller Liebe, Frieden, Zuversicht und Gesundheit.

Für mich wird 2018 neu in vielerlei Hinsicht. Und tatsächlich habe ich bereits im alten Jahr begonnen gute Vorsätze umzusetzen. So wird die Jahreswende, zusammen mit dem Urlaub eine Zäsur zur Erholung, zur Orientierung und um Gedanken neu zu sortieren. Es erwarten mich im Jahr 2018 neue, unbekannte Körpergefühle. Ich habe auch geistigen Input bereits in Vorbereitung. Erfahrungen und Entdeckungen stehen ebenso auf dem Program wie die Fortführung meiner schriftstellerischen Ambitionen. Handwerk und Sport dürfen auch nicht zu kurz kommen.

Insgesamt lasse ich zurück was ich nicht mehr benötige und nehme mit was mich lebendig hält.
Es war ein gutes Jahr 2017 für mich, trotz des schlechten Wetters.

Turing Test für soziale Netzwerke erforderlich

Ich befürchte, sehr bald schon werden Turing Tests wichtiger als jeder Anti-SPAM-Captcha.
Wir Nutzer, werden uns auch selbst schützen müssen, vor Diskussionen mit AI.
Ich bin mir sicher, in den nächsten 5 Jahren werden die ersten Diskussionen in Foren durch Ai-Bots geführt,
ohne Wissen der menschlichen Nutzer. Eventuell ist dies derzeit schon der Fall.

In den Netzwerken wird künstliche Intelligenz eingesetzt werden um,

- Produkte anzupreisen
- Rezensionen zu verfassen
- Rezensionen zu bewerten
- Rezensionen zu kritisieren

- Informationen zu verbreiten, Antworten auf reale Fragen
- Informationen zu generieren, Fragen an reale Nutzer
- Informationen zu prüfen, Recherche

Urknall ist am Ende?

Es verdichten sich die Hinweise darauf, dass die Urknalltheorie gescheitert ist. Es verwundert mich nicht. Von nichts, kommt nichts.
Was mich derzeit ein wenig beschäftigt, ist der Gedanke über Photonen und deren Masse. Wenn Photonen Masse besitzen, und das hängt scheinbar von ihrer Energie ab, dann müssten sie doch theoretisch auch Gravitation erzeugen?

Und da wäre ich dann wieder bei meinem derzeit präferierten Modell zu allem, alles besteht aus der gleichen Sauce. Aus Energie. Das Teilchenmodell ist auf Dauer zu anstrengend, widersprüchlich. Auch kann es kein "Nichts" geben, weder zwischen Atomkern und Elektron, noch zwischen den Galaxien und auch nicht zwischen den Universen. Diese Ruhemasse ist durchflutet von Magnetwellen (energie) und folglich dessen auch wieder von Gravitationswellen. Und warum ist nicht alles einfach "EnergieWelle"?

PlayonLinux Problem | Leere Fenster auf Ubuntu 17.10 Mate

Beim Umzug auf 17.10 und Mate Desktop Manager bekam ich ein Problem mit PlayOnLinux.

Fenster waren nur wenige Pixel groß und / oder leer. Wine stürzte ab.

Folgendes half:

rm -f ~/.PlayOnLinux/wine/linux*/*/lib*/libz*

 

Seiten

Subscribe to yours-truly.de RSS