Amazon / AWS | Service nur für Kunden

Das tolle an der Rationalisierung (Prozessoptimierung) ist, das nur die Prozesse geprüft werden, die den Betrieb, das Produkt und den Kunden berühren. Alles was sich das Management nicht vorstellen kann, wird nicht als Support Fall abgebildet. Das Problem gibt es nicht, auch wenn man es hat.

Wenn jetzt aber ein hilfsbereiter Mensch ein Problem bei Amazon oder einem Kunden von Amazon entdeckt, wie soll er helfen?

Klingt kompliziert? Ok. Hier mal (k)ein einfaches Beispiel:

Ich bin kein Kunde bei Amazon Web Services (AWS).

Wenn man kein Kunde bei AWS ist, bekommt man keinerlei Support. Logisch.
Es ist keine Kontaktaufnahme möglich zum Personal, dass Beispielsweise Support Cases betreut. Schade.

Real Public Estate

Bankenrettung

Bankenrettung. Zum Schutz vor dem Pöbel.

Kommentarfeld bleibt deaktiviert | DSGVO

Diese Blogsoftware speichert keine eMail Adressen. Alle eMail Adressen aus den vorherigen Kommentaren wurden aus der Datenbank und den Backups der Datenbank entfernt.
Diese Blogsoftware speichert keine Referrer. Alle Referrer aus vorherigen Logs und Backups wurden gelöscht.
Diese Blogsoftware speichert keine IP Adressen. Alle IP Adressen wurden aus den Logs und Backups entfernt.
Diese Blogsoftware verwendet keine Cookies mehr, egal wie nutzlos die waren.
Es wird kein JavaScript benötigt um diese Webseite zu sehen, ausgenommen Inhalte Dritter (zB eingebette YouTube Inhalte).
Das Google Webmaster Frontend wird nicht genutzt. Ich habe keinen Einfluss darauf, was Google speichert und kann nicht sehen, was Menschen hier suchen.
Dieser Server speichert kein CustomLog mehr.

Meinungsfreiheit gilt nur für dumme Menschen

Hypothese: Die Meinungsfreiheit kann per Definition nur für dumme Menschen gelten und ist zusammen mit der Religionsfreiheit(*1 eigentlich das Gleiche), historisch gesehen eines der ersten Antidiskriminierungsgesetze.

Unter einer Meinung wird in der Erkenntnistheorie eine von Wissen und Glauben unterschiedene Form des Fürwahrhaltens verstanden.

Welthandel & Kapitalismus | Meine Meinung

Auf blog.fefe gab es einen Leserbrief, der in mir Unwohlsein auslöste. http://blog.fefe.de/?ts=a422033e

Man sollte dann doch erwähnen, dass die Weltbank sich schon auf wissenschaftliche Ergebnisse bezieht und den aktuellen (mehrheitlichen) akademischen Konsens widergibt, was Arbeitnehmerrechte und insbesondere Kinderarbeit in den ärmsten Ländern der Welt angeht.

Wissenschaftliche Arbeit kommt zu solch seltsamen Ergebnissen? Kaum vorstellbar. Da scheint jemand Studien lückenhaft aneinandergereiht zu haben.

Mein eigene Meinung dazu, ich versuche sie mal kurz zu fassen, was nicht einfach ist bei einem so komplexen Geflecht:

Seiten

Subscribe to yours-truly.de RSS