Sie sind hier

Zugabe: Jehim Jamosh - Abelards kleiner (u.e.) Bruder

Jamosh hat merkwuerdiger Weise auch eine Abneigung gegen so genannte Zufalls Gruppen.

'kommste mit DM' - Lassen wir die Grammatik und alle Höflichkeit mal ausser acht, entsteht der völlig verkehrte Eindruck, man würde sich schon ewig kennen und dies sei eine direkte Aufforderung an die Theke zu gehen 'kommste mit Theken Dienst?'.
Von dieser Übersee Sitte des Smalltalks im Fahrstuhl zum Schafott kann man begeistert sein, muss man aber nicht.

Um in der Sprache des zu begleitenden Herrn oder der Dame zu bleiben wäre diese Formulierung angebracht:

"Hi, willste mit in die Todesminen, wäre nett, ich wart mal eben auf deine Antwort, danke alter."

Zu lang? Ok, vielleicht schaffen wir es diese Umständliche Formulierung abzukürzen ohne den Inhalt in seiner Aussagekraft zu verändern.

"Hi, wills' mit in'e Todesmine Alter, bitte?"

Hier hätten wir dann Anrede, Rücksichtnahme auf den Wunsch des Angesprochenen, eine klare Ortsbeschreibung und Andeutung einer Gruppe. Eine Respektsbekundung gegenüber dem Angesprochenen wie bei einem Rollstuhlfahrer an der Bushaltestelle, und das höfliche Fragen weil man selbst daraus einen Nutzen zieht. Nehmen wir nun die Sonderzeichen und das lästige Zeugs weg:

"Hi wills mit ine todesmine alter bitte"

Funktioniert. Da gibt es nichts daran auszusetzen und ist kurz. Höflich und eloquent.
Vielleicht scheint die Satzstellung ungeschickt, aber bei solch drastischer Kürzung muss man Abstriche machen. Sucht man eine Gruppe ist man in Eile. Hier der Beweis das Inhaltlich alles vorhanden ist:

Sehr geehrter Spieler, (Hi) möchtest du uns begleiten (wills mit) in die Instanz "Die Todesmine", (ine Todesmine) wir könnten eine weitere Person mit deinen Fähigkeiten sehr gut gebrauchen, warten schon seit Ewigkeiten und verstehen überhaupt nicht warum keiner mit unserer Gruppe mit gehen möchte, bitte sag ja. (alter bitte).

Mit freundlichen Gruessen,
Abelard Lindsay - Postbote und Überbringer schlechter Nachrichten.