Sie sind hier

nutzlose.Kleinigkeiten | Erkenntnisse der letzten Tage

1. Eine gute Dokumentation kann bei von Pseudoalzheimer geprägten Projekten helfen.
Jetzt fange ich quasi von vorn an das zu lernen was ich mir vor 2 Jahren beigebracht hatte. Man sollte Dinge regelmäßig machen oder denen überlassen die sie regelmäßig machen.

Eine der Erkenntnisse des Tages, mein Briefkasten benötigt weitere Hinweisschilder.

2. Mythbuntu ist eine Distribution rund um mythtv. Das ist kein Heimentertainment!
Fernsehen mag ja für den einen oder die andere Unterhaltsam sein. Mir ist Fernsehen nicht Entertainment genug und selbst bei seltenem Konsum ( Inklusive Bild in Bild, preRecording und Werbeblocker ist das System schon eine reele Sache.

Der Rest der mythbuntu Distro jedoch eher lausig. Der DVD Spieler zeigt bei einigen DVDs das vorgeschaltete Sprachauswahlmenu nicht und man kann die DVD nicht vor oder zurück spulen.

Beides endet damit, dass der Titel wieder von Vorn gespielt wird. Dazu gesellt sich noch ein Hardwareproblem. Der optisch-digitale Ausgang wird nicht genutzt. Kein AC3, kein DTS für meinen Verstärker. Nicht akzeptabel. Die Musiksektion wollte auch nicht von allein auf den Samba Server zugreifen, dass dürfte eleganter gelöst werden. So ist es nur mäßig interessant. Das Webinterface ist vor allem für TV Fetischisten toll. Warum aber die Musikdudelfunktionen nicht im Webinterface abgebildet sind bleibt ein Rätsel. Auch Webradiostationen wären dort gut aufgehoben.

3. System Backup mit Grsync Simulation ist ein Härtetest.
Die Simulation, eines per Superuser ausgeführten Jobs, ließ sich weder pausieren noch stoppen. Letztlich blieb nur die Konsole $ kill [pid]

4. Eeebox 1501u - windows7 entfernen
Wie stoppt man einen Bootbeschleuniger? Wie kommt man in ein Bios, wenn Windows7 immer gleich durchstartet? Und wie soll man von CD Booten, wenn man nicht an das Bootmenu herankommt?

Windows7 auf der eeebox war unendlich nervig. Nach jedem Herunterfahren fing Windows7 mit einem Festplattencheck an. Beim nächsten herunterfahren wollte sich dann irgendetwas im Betriebsystem aktualisieren, startete danach neu und entfernte sich anschließend mit einer Meldung die Aktualisierung sei nicht möglich. Stundenlanges generve. Dabei wurde die Box - out of the box - genutzt. Nichts wurde geändert. Windows7 war vorinstalliert und keine Software oder Hardware wurde hinzugefügt, noch wurde sie verändert. Die Fehler häuften sich, bis ich dann Windows7 abschießen wollte.

Den Bootbeschleuniger hab ich kalt erwischt. Windows7 in den Suspend Modus gebracht und den Stecker gezogen. Der Bootbeschleuniger versagte daraufhin und ich durfte das BIOS aufrufen.
Wenig elegant, aber mirdochsowasvonegal.

5. Wehret den Anfängen
»Wehre den Anfängen! zu spät wird die Medizin bereitet, wenn die Übel durch langes Zögern erstarkt sind.«

Die Bildzeitung hat eine lukrative Idee entwickelt um dem Werbeverbot an Briefkästen zu entgehen:
http://www.axelspringer-mediapilot.de/dl/424150/BILD_fuer_ALLE_2012.pdf

Mir geht es ähnlich Udo Vetter - Die Bild Zeitung darf gern sich selbst feiern, aber ich will davon verschont bleiben. Man möchte ihr auch nicht dienlich sein.

Udo Vetter wies in seinem Blog auf einen Vordruck hin, von dem Kölner Rechtsanwalt Andreas Schwartmann. Dieses PDF kann als Vorlage dienen, um zu verhindern mit eine Gratis Bildzeitung zu bekomme und so Erfüllungsgehilfe einer Werbekampange zu werden.
http://dl.dropbox.com/u/4236711/Muster-Anschreiben%20BILD.pdf

Warum aber soll ich Ihnen nun auch noch meine Mailadresse zukommen lassen? Warum nicht noch gleich die Mailadressen meiner Freunde im CC? (Wie bei AOL u. Outlook Nutzern üblich)

Ich habe einen anderen Lösungsvorschlag, ob dieser rechtlich von Relevanz ist sie dahingestellt:

Bild Zeitung Verbotsschild

Ausdrucken, Laminieren - oder gleich als Aufkleber drucken lassen - ab auf den Briefkasten damit.
Das freut auch sicher die Nachbarschaft und hilft dabei sich von Aussenseitern und Sonderlingen intellektuell abzugrenzen. Landet trotzdem eine BILD im Briefkasten würde ich in Erwägung ziehen einen Anwalt auf zu suchen.

Aufkleber für das Sonntagsjournal in Vorbereitung

Mit erlaubten Grüßen,
yt