Zwergen WC - Teil 3 | Angepisst.

Wo wir beim Stellung beziehen sind. Der Autor sagt einmal klar heraus wie es ist.
Auch auf die Gefahr sich unbeliebt zu machen:

Den Spam verdanken wir denen die Gold kaufen.
Den Spam verdanken wir denen die Levelservice nutzen.
Den Spam verdanken wir denen die für sich Ehre Leechen lassen.
Den Spam verdanken wir denen die diese Angebote nutzen und bezahlen.

Denkt einmal darueber nach und schreibt mir eure Meinung zu folgenden Statements:

1. Leecher versauen uns den Spielspass im BG.
2. Goldkaeufer nehmen es hin, PVE Spielern Questgebiete zu versauen.
3. Goldkaeufer akzeptieren Gold von gehackten Accounts.
4. Levelservice Nutzer sind mitschuldig an Viren, Trojanern und Keyloggern die Accounts ausspionieren.
5. Cheater unterstuetzen Kriminelle. Computerkriminalitaet, das ausspionieren von Passwortgeschuezten Diensten und Dienstleistungen ist in Deutschland Strafbar.

Paragraph 202a: Ausspähen von Daten
(1) Wer unbefugt Daten, die nicht für ihn bestimmt und die gegen unberechtigten Zugang besonders gesichert sind, sich oder einem anderen beschafft, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

Schluss mit Lustig.

Wenn virtuelles Gold, von Spielern geklaut wird, weil Bedarf da ist, es also Spieler gibt die so etwas bezahlen. Dann hört der Spass auf.

Stoppt den Spam - Helft mit !

Cheater sind Spielverderber.

Mit verspamten Grüßen,
Abelard Lindsay - Spamspam spam spamspam spamspam

Kommentare

1. Leecher versauen uns den Spielspass im BG.

- keine Ahnung, ich war noch nie in BGs. ABER: ärgern würde es mich auch, wenn andere nur rumstehen und dafür Punkte kassieren, die z.B. ich mit erarbeitet habe. -.-

2. Goldkaeufer nehmen es hin PVE Spielern, Questgebiete zu versauen.

- oh ja!!!!

3. Goldkaeufer akzeptieren Gold von gehackten Accounts.

- definitiv!

4. Levelservice Nutzer sind mitschuldig an Viren, Trojanern und Keyloggern die Accounts ausspionieren.

- auch hier wieder: Ja, so ist es.

5. Cheater unterstuetzen Kriminelle. Computerkriminalitaet, das ausspionieren von Passwortgeschuezten Diensten und Dienstleistungen ist in Deutschland Strafbar.

- da kann ich nicht viel zu sagen.
Wer cheaten will, soll es gerne tun, solange er damit andere nicht beeinträchtigt.
In dem Moment jedoch, wo dieses Cheaten anderen einen Nachteil einbrockt, finde ich es daneben.

-----------

Mich nerven die Goldspammer ganz sicherlich auch. Ohne Ende sogar.

Allerdings darf sich Blizzard so ein bißchen auch den Schuld-Schuh anziehen, wie ich finde:

Einige Preise sind wirklich für den normalen Gelegenheitszocker (mich :P) sowas von überirdisch und unerreichbar...das kann schon ziemlich frusten...

Ich hab zuviel Ehrgefühl, als daß ich WoW-Gold kaufen würde. Es käme mir auch albern vor, davon ganz ab.

Aber: ich kann durchaus verstehen, daß die Versuchung hier und da doch ganz schön groß werden kann.

Soviel von mir dazu

Cilvayn
Blutelf-Paladin
"Cheertroll's Schergen"
< Todeswache >

ich bin ja momentan mal wieder verstärkt in mittelerde, also auf meinem lieblingsserver belegaer.

auch dort spammt so ein goldseller den ooc/handels/say chat zu.
(wenn sie allerdings auch bessere namen haben...)

ich schreibe ein ticket und bekomme folgende antwort:

"Bezüglich Ihres Tickets: Wir werden gemeldeten Namen überwachen und gegebenenfalls nach unseren Richtlinien vorgehen."

Ich denke mir: Na prima. WOW phrasen bei lotro?

Dann macht es nochmal "Ding" und es kommt gleich ein zweiter whisper:

"Die in diesem Fall einen sofortigen Bann des Accounts zur Folge hatten. Kann ich Ihnen ansonsten noch weiterhelfen?"

Jubel!

Natürlich bin ich da realistisch. Der Chinamann besorgt sich nen neuen Account und macht das gleiche wieder.
Allerdings vergeht bei Lotro gut ein Tag, bis wieder einer von den Spacken in Bree rumplärrt...

Fazit: Würden die GM´s in WOW auch nur ein bissl ihre Arbeit tun wäre uns allen ziemlich geholfen...

@"würden die GM's nur bissel ihre Arbeit tun":

Wissen wir denn, ob die GM's nicht genau das tun, was ihnen ihr Arbeitgeber - in dem Falle nämlich Blizzard - vorgibt?

Inzwischen denke ich, wenn Blizzard wirklich WOLLTE, gäbe es sicherlich Mittel und Wege, die Goldspammerei einzudämmen. Doch statt weniger wird es mehr und mehr.
(Allerdings: zumindest auf Todeswache hat die Anzahl der sog. "China-Farmer" massiv nachgelassen.)

Irgendwas kann da nicht wirklich stimmen mit den angeblichen Bemühungen Blizzards; und die Mitarbeiter dort wirken auf mich, als hätten sie längst das Handtuch geworfen vor lauter Hetzerei und Druck.

ich bin erstaunt, dass exakt zu 100% der gleiche wortlaut auch bei der horde neben den briefkästen über mich hereinbricht.

und nicht nur im say, sondern seit neuestem auch als emotes.

momentan kotzt es mich so an, dass ich schon garnimmer online gehen mag.
Gruss,
Oyn/Jáde aka schlecht gelaute Trollin

1. Leecher versauen uns den Spielspass im BG.
Da gibt es nicht viel zu erzählen,bei mir kommen Leecher kaum noch vor wenn sogar seit ein paar Monaten gar nicht mehr:P

2. Goldkaeufer nehmen es hin, PVE Spielern Questgebiete zu versauen.
Dazu ist mir leider nicht's eingefallen.

3. Goldkaeufer akzeptieren Gold von gehackten Accounts.
Ist doch klar,wer Gold kauft spielt doch eh schon gegen die Regeln.

4. Levelservice Nutzer sind mitschuldig an Viren, Trojanern und Keyloggern die Accounts ausspionieren.
Wie meinst du das?

5. Cheater unterstuetzen Kriminelle. Computerkriminalitaet, das ausspionieren von Passwortgeschuezten Diensten und Dienstleistungen ist in Deutschland Strafbar.
Inwiefern unterstützten sie Kriminelle? (Das verstehe ich nicht :P)

Guten Morgen lieber unbekannter Gast,

zu Punkt 1.
Ja, es hat sich deutlcih gebessert. Deinem Adlerauge ist ja auch nicht entgangen das dieser Artikel vor ueber einem Jahr geschrieben wurde. Da gab es in den BGs eine massive Welle "dumm rumstehnder Bots".

2. Als PVE Spieler "taucht man ein in die WOW Welt, moechte entspannt seine Quests erledigen, und dann fehlen die Questmobs? So geschehen in ... aber auch das ist lange her.
Ich sollte mal wieder nach Azshara gehen und schaun ob die Bots dort immer noch sind.
Grundsaetzlich hat sich die Situation deutlich gebessert, keine Frage. In Nordend habe ich glaube ich noch gar keinen "BOT" gesehen.

4. Ohne Nachfrage, kein Angebot. Ich denke wenn dies als Tatsache akzeptiert, wird klar das Accounthacks und Keylogger gar nicht erst auf "Goldselling / Goldtrading" Seiten auftauchen wuerden, denn es gaebe keine Goldtrader. Ich hoffe den Gedankengang, klar und verstaendlich formuliert zu haben.

5. Der Smilie laesst darauf schliessen, dass du diesen Gedankengaengen folgen konntest.

Mit amateurkriminologischen Gruessen,
yours truly

Neuen Kommentar schreiben