Sie sind hier

Ubuntu 11.10 update Problem | Splashscreen, Bootscreen, Ladebildschirm

Bleibt Ubuntu beim Booten nach dem update stehen, friert ein, zeigt nur noch den Boot oder so genannten Splashscreen, kann es sich um das gleiche Problem handeln das ich hatte.

Es war eigentlich ein kleines Problem, nur bin ich nicht gleich auf die richtige Lösung gekommen.
Während des Boot Vorgangs bin ich mit Strg + Alt F1 auf eine alternative Konsole gewechselt.
So konnte ich beobachten dass der Rechner nach "Check Battery ..." stehen blieb. Nach vielen falschen Lösungen wie zB xauthority, löschen ICEAuthority löschen, Unity von Hand starten, Gnome neu installieren, war ich schon etwas frustriert. Vor allem weil ich in den Log Files nichts für mich verständliches fand ... Erst als ich Kubuntu installierte und dies mit dem gleichen Problem stehen blieb, fand ich eine Lösung.

Der Grafikkarten Treiber (nvidia) musste noch einmal neu installiert werden.

Dazu drückt man wie schon gesagt, noch während des Bootvorgangs des öfteren
Strg+Alt + F1
bis ein Konsolen Fenster erscheint und nach dem Benutzernamen und Login fragt.
Dort könnt ihr euch einloggen und deinstalliert erst einmal den alten Treiber.

sudo apt-get remove nvidia*

Nach erfolgreicher deinstallation könnt ihr ausprobieren ob Ubuntu oder Kubuntu mit den nativen Treibern und mithilfe der CPU euch den Desktop anzeigt.

sudo reboot
Dieser Befehl startet den Rechner neu und er sollte dann nicht mehr hängen bleiben. So könnt ihr dann auch grafisch einen neuen Treiber installieren.

Bislang überzeugte mich Ubuntu gerade auch wegen der unkomplizierten Updates. Während des updates, oder upgrades von 10 auf 11 konnte ich nebenbei noch WOW spielen. Wer das mit Windows versuchen möchte ... welch unpassender vergleich. Nun war es ein kleiner Sprung von 11.04 auf 11.10 - dachte ich. Dann stand ich vor dem scheinbar unlösbaren Problem. Nun habe ich mal umgesattelt in diesem Zuge, von Gnome hin zu KDE. Einfach mal um etwas Neues aus zu probieren.

KDE ist vom Desktop her deutlich moderner, als meine alten, bisher bevorzugten Desktops. Ob mir das gefällt kann ich noch nicht sagen. Ich möchte es erst einmal ausgiebig testen.
XFCE4 ist zwar hübsch schnell und schlank, aber doch ein wenig unkomfortabel für mich.
Unity ist zwar nett für Tablet PCs aber zum Arbeiten und Linux erkunden für mich unbrauchbar.
Gnome kenne ich und war sehr zufrieden.
Nun also mal KDE schmecken.

So, das war mein Problem des Jahres, es hat mich etwa um 5 Tage zurück geworfen.

Weitere Hilfe findet ihr natürlich auch in den diversen Ubuntu Foren zB:
http://forum.ubuntuusers.de/topic/ubuntu-11-10-startet-nach-der-installa...

Mit Guru Meditation,
yt