Siemens RCE 12 / 24 | Logo! im 24/7 Slave Mode

Im ersten Teil habe ich die Ip Adresse und den Port zur Ansteuerung gesucht.
Siehe http://yours-truly.de/node/665

Dank eines anonymen Whistleblowers weiß ich nun, dass man den schwarzen Klotz in einen Slave Modus schicken kann. Das bedeutet im Umkehrschluss, dass die LOGO! RCE 12/24 per Default im Master Modus arbeitet und Herr des Hauses ist. Degradiert man dies Ding zum Slave, führt sie alle externen Befehle aus und verhält sich entsprechend submissiv- quatsch- passiv meinte ich. Natürlich hätte Mann die Bedienungsanleitung lesen können. Aber ich rasiere mir ja auch nicht die Beine sondern das Gesicht. Echte Männer lernen durch Versuch, Versuch, Versuch, Try, ... ... and Error oder Irrtum.

Also Logo! anschließen, folgende Menüs sind wählbar:

  • Program
  • Card ...
  • Setup ..
  • Start
  • Network
    • Ip address
    • Set Mode
  • Diagnostic

Um die letzten beiden Menüpunkte zu sehen müsst ihr die Pfeiltaste nach unten mehrfach bedienen, oder gleich zu Anfang, einmal einen Step, nach oben gehen. Wir benötigen das "Network"! Wir wählen Set Mode. Dort befinden sich die Menüpunkte:

Haussteuerungsanlage
  • Normal
  • Slave
  • Safeword... äh Password

Wir probieren mal den Subbi und wählen Slave aus, um gleich noch mal bei dem Menüpunkt
Config
... auf OK zu drücken. Die neunschwänzige Peitsche könnt ihr wieder weglegen.

Erinnert schwer an Microsoft Bedienungsanleitungen. Oder? Wie dem auch sei, anschließend wird man gebeten die Master IP Adresse zu nennen, - denn der Sklave hört nur auf einen Master und das ist auch gut so.

Die Master IP ist die Adresse des Geräts, von dem aus die Logo! ihre Steuerungsbefehle bekommt. In meinem Fall ein Synology Disksstation im abgetrennten Heimnetzwerk, auf der ich im nächsten Schritt die LibNoDave kompilieren möchte um die Siemens Logo! von Linux aus anzusprechen.
Source hier: http://sourceforge.net/projects/libnodave/files/libnodave/

Bis dahin habe ich hoffentlich die 3 Uzo Gold und eine halbe Flasche Vodka auskuriert, die mir ins Gesicht gesprungen sind. Unsere Nachbarin hatte Geburtstag und aus welchem Grund auch immer wollte meine Frau mich nicht vom Alkohol abhalten. Das Letzte an dass mich erinnern kann war eine Diskussion über Geburtswehen ... vermutlich brauchte ich deswegen den Vodka.

Mit logischen Grüßen,
yt

Kommentare

hallo ! ich noch mal der erwähnte anonyme

hier ein Forum von mir. . . dürfte dich interessieren.

bye
Vi

https://www.automation.siemens.com/ww/forum/guests/PostShow.aspx?PageInd...

Neuen Kommentar schreiben