Logo! 12/24 RCE | Warum nicht einfach ...

Unser Elektriker möchte unbedingt ein Siemens Hardware DINGS in unser Haus einbauen. Darüber wird dann das ein oder andere gesteuert. Bevor er nach Handbuch verfährt und das Ding einbaut, hat er es mir gegeben damit ich damit rumspielen darf.

Bitte beachtet folgenden Artikel: http://yours-truly.de/node/2046
Dort wird beschrieben wie die LibNoDave von einer Programmiererin genutzt wurde. Das ist sehr wahrscheinlich hilfreicher als meine anfänglichen Spielereien

Bitte beachtet auch die Kommentare, mindestens einer davon ist, zum ausprobieren auf Windows sehr NÜTZLICH :)

Leider hab ich so gar keine Peilung von dem DING, deswegen hab ich es an meinen EeePC angeschlossen, Wireshark angeschmissen und geschaut welche Adresse erscheint. Irgendwie muss man sich ja mit der Logo Verbinden können.
Die Simens Logo! 12/24 hat Fabrikneu per Default die Ip Adresse 192.168.0.1 (hätt ich mir denken können), ein kurzer Scan mit nmap zeigt mir, per Default ist bei einer nicht programmierten Siemens Logo! der Port 10001 offen. (update: Der Port zur Steuerung muss aber später die 102 sein! Wichtig!)
"Mann" kann die Logo! per Telnet zumindest dazu bringen eine Eieruhr zu zeigen. Ein DoS Angriff ist also ein realistisches Szenario, wenn man nur genügend Langeweile hat.

Die dafür vorgesehene Software habe ich nicht. Man muss eine Lizenz kaufen. Ich hasse dieses Lizenzgedöns.
Sollte ich weiteres herausfinden, schreib ich es hier nieder - damit ich es nicht vergesse. Siemens ist so gar nicht meine Marke. Warum nicht einfach irgendwas OpenSourciges ...

*seufz*


[Update - 30.09.11]
da google die Kommentare nicht indizieren soll, die Information allerdings nützlich erscheint, hab ich den "anonymen" Kommentar mal hier eingefügt:

tach auch,
wenn du was OpenSourciges willst, solltest du dich mal um "LibNoDave" kümmern ..
einfach mal googeln. .. ist de Lib ( dll ) mit der man eigentlich jede Siemens Hardware ansprechen kann.
die RCE LOGO läst sich übrigens als "slave" konfigurieren
( wenn du im Menü auf der Logo unter Netzwerk ->Modus angeben "normal" auf "slave" änderst ... )
werden die Eingänge der Logo sowie die Ausgänge im Net zur verfügung gestellt.
vielleicht kriegst es ja hin mit nem tool die auszulesen und oder zu beschreiben...

[Update2 - 30.09.11]
Die Bibliothek gibt es hier:
http://sourceforge.net/projects/libnodave/files/libnodave/

In dem Paket hab ich folgendes Gefunden:
Delphi - , Dot.NET - , Excel & VB - , pascal - , PERL -, win und Linux Komponenten

Macht rundum einen guten Eindruck, mit Anleitung, Makefile und Sources.
Was will man mehr?

[letztes update]
hier gehts weiter - http://yours-truly.de/node/697 - Master IP und Slave Mode setzen.

Kommentare

Huhu...

Also von der Software gibt es eine Testversion, mit der du offline programmieren und testen kannst... Kannst es nur nicht übertragen, aber für die ersten Schritte ausreichend...
Über die Logo`s kann ich nur Gutes berichten... Laufen in unserem Betrieb seit Jahren klaglos und zuverlässig... Für Kleinaufgaben wie geschaffen und erschwinglich für Privatleute...

Gruß
Gori

Danke für deine aufmunternden Worte. Ich denke auch, dass unsere kleinen Aufgaben damit einfach zu bewältigen sind und wir damit "Comfort in die Hütte bekommen".

Ich hab da nur folgendes Problem: Ich finde keine Dokumentation zu dem Protokoll, der Sprache oder wie auch immer - mit der ein anderes nicht Siemens Gerät dieses Ding steuern kann.
Ich möchte beispielsweise von meinem PC aus, ohne Siemens Software das Licht ein und ausschalten können.

Die eine Lösung - man programmiert die Siemens Anlage entsprechend auf eine bestimmtes Signal zu warten um dann ein Relais zu schalten.
Die andere theoretische Lösung: Ich sende einen Befehl, der unmittelbar ein Relais in der Siemens Anlage steuert.

50 Euro kostet die Software glaube ich, das werde ich dann auch noch verschmerzen können.
Ist halt seltsam, wenn man schon so viele Computer permanent am laufen hat, mit freier und dokumentierter Software, dass man wieder ein geschlossenes System kauft und einen Schritt zurück geht.

Mit ferngesteuerten Grüßen,
yt

...also...wenn du noch mehr "Comfort" willst, schau dir auf der Siemensseite mal die Steuerungen der S7-200er-Serie an... Ist zwar etwas teurer aber wesentlich flexibler... Und auch diese laufen seit Jahren ohne Probleme... ;-)
Habe Zugriff auf eine Auswahl an Typen, sowie die zugehörige Software und die Kenntnisse, sie programmieren zu können... Eine feine Steuerung mit vielfältigen Möglichkeiten...

Gruß
Gori

drüber reden :)

Wir sind ja immer offen für Ideen. Was den Komfort betrifft, wir haben kein Geld mehr für Komfort -.- ist alles für die Wärmedämmung drauf gegangen :)

Mit isolierten Grüßen,
yt

Vielleicht wäre dies: http://www.intronico.de/german/mfc_8800_dc_em_wlan_g.html ... in Verbindung mit der Logo interessant... ;)

Gruß
Gori

PS: Wieviel "Komfort" sein muß, bestimmst du am besten selbst... ;)... Dämmung ist wichtiger, glaube ich...

super Sachen - ich fürchte nur die möchten gern Stückzahlen verkaufen und nicht so einzelexemplare an Hobbybastler.
Trotzdem werd ich mal fragen. Das sieht sehr interessant aus.
Ich hab vor kurzem ein K8055 zusammengelötet und steuer es nun über die synology ds110j an. Zusammen mit einem IO Multiplexer hätte mir das auch genügt. Aber sooooo einfach ist das ja alles gar nicht. Zudem soll ich mich auch mehr um das Interface kümmern und nicht um die Elektrik. Erstes sieht schon ganz nett aus, letzteres soll unsere Elektriker bei uns verdrahten.

(aber ich werd da sicher bald drüber berichten und selbst mit fummeln ... Haussteuerung ist ein interessantes Thema, wenn man auch ein Haus dazu hat ... )

NÜTZLICHER KOMMENTAR ! :)

wenn du nur ein paar Relais von der LOGO schalten willst ( vom PC aus )
solltest du dir mein LogAitDave_V1.0.zip Packet runter laden .. enthalten ist eine *exe der du via Parameter einfach das Relais und den Zustand übergeben kannst .. ( total simpel )
auf

* https://www.automation.siemens.com/forum/guests/PostShow.aspx?PostID=307... *

kannst dann auch über kleine BATCH Dateien und dem "geplanten-Task Manager" irgend welche Lichter zu irgend einer Zeit ein oder aus schalten ..

BYE

NÜTZLICHER KOMMENTAR ! :)

Danke für den Tip.

Jedoch sind wir mit der LibNoDave mittlerweile soweit, dass wir uns auch Shellscripte über den Cron basteln können. Es folgt nun die Anbindung an ein Webinterface.

Das ist für uns bequemer, weil wir idR kein Windows über Nacht laufen lassen und die (Synology) Diskstation den Job übernehem soll.

Ich bin aber sicher die Info ist für den ein oder andere Gast sehr nützlich. Ich werd das mal gebührend hervorheben.

Mit halbautomatischen Grüßen,
yt

Ich bin über diese Zeilen gestolpert "Shellscripte über den Cron" und konnte meinen Augen nicht trauen.
Das versuche ich für mein Ubuntu System seit Monaten hinzubekommen.
Abfrage Status und gg ein oder zwei Werte zurückzuschreiben.
Kann ich hier eine weiterführende Info bekommen??
Das währe SUPER, da ich mittlerweile mit meinem Latein ( Linuxkenntnissen) am Ende bin.

Grüße
Marc

Zur Erklärung,

die libnoDave ist, wie der Name schon sagt nur eine Library.
Mit einem "Java" oder "C" oder "C++" Programm kann man die Library einbinden und ihr Parameter übergeben.

Dir fehlt quasi dass drumherum. Tini hatte das Java Programm, in das sie die libnodave verbaut hat, hier schon mal verlinkt.
Dieses »Java« oder »C« Programm lässt sich dann per Cron Job aus einem Shellscript starten.

Doch bevor die libnodave die Logo zu irgendetwas überreden kann, muss man die Logo programmieren und einen "Merker" setzen. Diese Merker können (soweit ich meine Frau richtig verstanden habe) dann von der libnodave ausgelesen und/oder verändert werden.

Alles verstanden?

Also erst Logo mit der Siemens Software programmieren, dabei an die zu steuernden Stellen "Merker" setzen.
Dann das Java/C Programm anpassen, dass es die richtigen Merker ausliest und verändert, bzw über eine Parametrisierung für die Shellscripte verfügbar wird.

Dann im Cron, oder als CGI im Apache einbinden.

Möge mich das Nudelholz treffen, sollte ich etwas falsches gesagt haben ;)

Mit gebastelten Grüßen,
yt

Seiten

Neuen Kommentar schreiben