Sie sind hier

Hardware Hilfsmittel zur Bedienung

Je nach Behinderung ist es auch heute noch nicht möglich daß der handelsübliche Computer in der Lage wäre einem Menschen die Kommunikation zu ermöglichen. Doch mit wenig Mitteln lässt sich schon viel erreichen. Der Autor versucht die Hilfsmittel so gering und kostengünstig zu halten wie nur möglich. Als Verbindung zu dem Kopftaster wurde aus diesem Grund eine handelsübliche PS2/USB Maus modifiziert.


Oben ist die alte Sensor Box zu sehen, die an die Serielle Schnittstelle angeschlossen, spezielle Treiber benoetigte. Unten ein modifizierte Maus mit Anschluss fuer einen Kopftaster.

Die Maus wurde nur mit einem Anschluss fuer den Kopftaster versehen, und dient nur zur Verlängerung und Signalgeber.

Mit einer kleinen Software wird der Maustaster auf die Leertaste/Space (oder jede andere gewünschte Taste) umgeleitet. Es wäre auch möglich eine Tastatur umzubauen, doch eine Tastatur kostet mehr und ist unhandlich oder sperrig am Rollstuhl. Zudem wird die Bedienung der Maustaste später noch einem eigenen nützlichen Zwecke zu gute kommen. Zum Beispiel: Dem Spielen von Computerspielen. Denn Computerspiele lassen sich nicht immer für unsere Bedürfnisse konfigurieren.

Es können auch Drahtlose Geräte oder PC Fernbedienungen umgebaut werden, je nach Gegebenheit und Art der Behinderung.


Die Modifikation besteht nur aus zwei Lötstellen am Taster der Maus. Die Löt Arbeit hierfür kann auch von einem ambitionierten Laien durchgeführt werden.