Sie sind hier

Grafik Web-Links

Digitaler Skizzenblock für kreatives Arbeiten

Kein Zeichenblock dabei aber einen Laptop?
Ein Idee kurz anskizzieren aber kein Malprogramm auf dem PC?
Diese Webseite hilft beim Skizzieren und lässt der Fantasie genügend Spielraum. Auch für Smartphones geeignet.
http://mrdoob.com/projects/harmony/


Outlines in Photoshop

Ein japanisches Tutorial fuer angehende Manga Zeichner oder Interessierte. Es erklaert wie man in Photoshop seine Entwurfzeichnung bereinigt.
xration.sakura.ne.jp


Der Bildbetrachter / Konvertierer / Sortierer

XnView ist nun schon seit einigen Jahren das, fuer nicht kommerzielle Zwecke, kostenlose Bildkonvertierungstool. Fotos sortieren, umbenennen, ausdrucken, konvertieren und vieles mehr, vereint dieses kleine kompakte, werbefreie und sehr genuegsame Tool.
xnview.de


Mach Druck!

Visitenkarten, T-Shirts, Poster oder Fotos, im Digitaldruckzeitalter ist fast nichts unmöglich.
Ich bin erstaunt was heut schon alles möglich ist, und vor allem zu welchen Preisen. So kann http://www.Spreadshirt.de zum Beispiel personalisierte T-Shirts, Taschen, Regenschirme oder Tassen herstellen, und vieles mehr. Doch auch die klassische Siebdruckerei ist mit dem Fortschritt gewachsen, und man wundert sich was alles auf "Textilien" gedruckt werden kann.

Für "personalisierte" und günstige Digital-Drucke auf Tassen oder Geschenkartikel in geringer Stückzahl nutze ich http://www.Spreadshirt.de
Für hochwertige Strichmotive oder Farbmotive gehe ich zu einer Textildruckerei zB http://www.digi-textil.de in Bremen oder http://www.print74.com/ in Horstedt, dass ist dann unser Nachbardorf. Dies sind nur Beispiele aus meiner Nähe, ein Blick in das Branchenbuch oder Internet hilft, den passenden Fachbetrieb vor Ort zu suchen. Ob privat, für Firmen oder Vereine empfehle ich für Qualität, eher einen kleinen Fach-Betrieb in der Nähe auf zu suchen und sich dort auch Muster zeigen zu lassen. So lässt sich bequem und unkompliziert ein längeres Geschäftsverhältnis aufbauen. Kennt man sich nach Jahren der Zusammenarbeit, oder vielleicht sogar durch Zufall um ein bis zwei Ecken privat, wird der Betrieb auch eher mal dazu neigen mit dem Preis entgegen zu kommen. Der Optimalfall ist natürlich immer wieder mit Sammelbestellungen wie zB T-Shirts und Aufkleber fürs Abi oder Firmen / Vereinsbekleidung.
Bei Visitenkarten, Grußkarten oder Fotos wechsele ich häufig den Anbieter, je nach gewünschter Qualität die man nach den ersten Testkäufen notiert. Denn beim Digitaldruck bei dem es vor allem auf den Stückpreis ankommt, suche ich Sonderangebote. Diese findet man häufig bei zB http://www.vistaprint.de , http://overnightprints.de, http://www.photo-druck.de/

Dabei sollte man auf folgende Punkte im Gespräch achten, sofern diese in Frage kommen:
Ist die Beratung für mich verständlich?
Werde ich über Farbunterschiede meines Monitors zum Ergebnis auf T-Shirt oder Visitenkarte hingewiesen?
Sind bei Auflagen zwischen den Staffelpreisen auch kleinere Rabatte möglich, zum Beispiel ein runden der Summe nach unten?
Welche Zahlungsarten sind möglich?
Gibt es Vorschläge das Motiv optisch auf zu werten, Farben oder Größe zu ändern?
Welche Textilien werden vorgeschlagen und warum?

Doch bevor mal losgeht, gibt es natürlich die Frage nach dem Motiv.
Und da kommen wir zum nächsten Thema, Schriften.
Denn fast jeder Druck beginnt damit eine Schriftart zu suchen. Vielleicht möchte man so eine Schrift wie bei Akte-X, etwas Altertümliches mit langen Serifen oder auch den Font eines bekannten Markenartikels?


What The Font ?!

Was war das gleich wieder für ein Font?
Einfach eine Bitmap mit einem Beispiel hochladen und den Vorschlag ueberpruefen.
www.myfonts.com/WhatTheFont/


Wo bekomm ich denn nun einen Font ?!

Da wäre zB diese Seite hilfreich. Viele Fonts, sehr viele für den "nicht kommerziellen" Gebrauch kostenlos.
abstractfonts.com