Sie sind hier

Arbeit Arbeit ...

Brainstorm unfinished

----

Mülltrennung mithilfe von Computerspielern?

Ich stelle mir vor, eine Mülltrennungsanlage, #Recycling Anlage, die mit #Robotik und steuerbaren Sortierungsprozessen, durch ein Computerspiel gesteuert werden. Dabei können die menschlichen Spieler Punkte sammeln, für Masse / Akkord oder auch Qualität.

In der “#Minecarft Version” der Mülltrennungsanlage würden vielleicht neue Techniken & Methoden entwicklet.

Die Abstrahierung von #Arbeit → hin zu einem “Spiel” finde ich total reizvoll.
Spieler könnten vielleicht in ferner Zukunft, ohne Einarbeitung einen Beitrag leisten, zum Umweltschutz, als Dienstleister oder auch zur Produktion von Waren.

Alles was nicht von Algorithmen gesteuert werden kann, könnte von menschlichen “Spielern” übernommen werden, und diese menschlichen Aktionen könnten dann eine #KI trainieren, so dass die monotonen stumpfsinnigen Tätigkeiten, nach und nach, von Maschinen erlernt werden.

In Industrieanlagen stehen Entwickler noch häufig vor dem Problem, dass hier und dort menschliche Intelligenz gefragt ist. Diese könnte man aber dank schneller Netzwerkanbindungen extern übertragen, zu Not auch mehrfachredundant und dann einen Algorithmus entscheiden lassen welche der angebotenen Lösungen die wahrscheinlich Beste ist.

Ziel dieses Arbeits-Spieles wäre, dass jeder Mensch sich abwechselungsreiche Tätigkeiten suchen kann, selbst kreative Lösungen beisteuert und das Leben damit günstiger, abwechslungsreicher und spielerischer wird. Also Freude an der Arbeit, motivation durch Erflogserlebnisse, Highscores und einem Zeitvertreib der dem Gemeinwohl zu gute käme.

Kreative Frontenddesigner werden dazu natürlich ebenso benötigt, wie auch Netzwerktechniker, Verfahrenstechniker, Ingenieure etc…
Die Vorarbeit wäre sicherlich ein großer Aufwand, aber mit kleinen Schritten könnte so eine neue Arbeitskultur entstehen, deren Wettbewerb in Effiziens allen zu gute käme, weil auch jeder sich einbringen könnte.

So würde ich gern mal einen “autonomen” LKW in Amerika begleiten, die Landschaft vielleicht für eine Stunde bewundern und dabei aufpassen, dass kein Tier auf der einsamen Straße überfahren wird. Ich würde mich für eine Stunde einbuchen in das entspannende Spiel und nach absolvierung der Stunde eine kleine Gutschrift bekommen.

Die Idee ist eigentlich so simple, wie auch Tetris oft verglichen wird mit dem Packen eines Möbelwagens.

#Brainstorm #Gedanke

 

---

Update> 20.05. Passend hierzu:

https://www.heise.de/newsticker/meldung/Uniprojekt-will-Automatisierungstechnik-guenstiger-machen-4404289.html