Sie sind hier

Kommentarfeld bleibt deaktiviert | DSGVO

Diese Blogsoftware speichert keine eMail Adressen. Alle eMail Adressen aus den vorherigen Kommentaren wurden aus der Datenbank und den Backups der Datenbank entfernt.
Diese Blogsoftware speichert keine Referrer. Alle Referrer aus vorherigen Logs und Backups wurden gelöscht.
Diese Blogsoftware speichert keine IP Adressen. Alle IP Adressen wurden aus den Logs und Backups entfernt.
Diese Blogsoftware verwendet keine Cookies mehr, egal wie nutzlos die waren.
Es wird kein JavaScript benötigt um diese Webseite zu sehen, ausgenommen Inhalte Dritter (zB eingebette YouTube Inhalte).
Das Google Webmaster Frontend wird nicht genutzt. Ich habe keinen Einfluss darauf, was Google speichert und kann nicht sehen, was Menschen hier suchen.
Dieser Server speichert kein CustomLog mehr.

Dieser Server speichert auschließlich IP Adressen ohne weiteren Kontext, temporär, um mögliche Angriffe abzuwehren.

Bitte mal reinschauen: https://dsgvo-gesetz.de/

Was davon muss ich als privater Blog Betreiber beachten? Bis mir das jemand schlüssig erklärt, muss ich auf "Dialoge" (das Kommentarfeld) verzichten. Es könnte ja immer mal sein, dass ein blöder Nutzer etwas ins Kommentarfeld schreibt, dass da nicht hingehört.

Bedankt euch bei euren EU Politikern wenn das Internet bald Meinungsbefreit ist. Aber wie ich schon anmerkte, Meinungen sind eh nur was für die Dummen. /ironie

btw: Diese Blog speichert natürlich eine Menge personenbezogene Daten. Meine eigenen. *fp*omg*callthecops!