Sie sind hier

Schüßler Salze | Klipp und Klar

Oftmals findet man die ein oder andere nicht vollständige Information im Internet, vor allem aber sind die meisten Darstellungen und Erklärungen zu abstrakt. Hier ist einfach und nachvollziehbar eine Erklärung zu den Schüßler/Schüssler Salzen.

Schuessler

1. Welche Schüssler Salze gibt es?
2. Wieviele Kombinationen sind möglich?
3. Wie werden die Funktionsmittel verdünnt?
4. Welche Probleme ergeben sich durch die Verfahren der Potenzierung der Urtinktur?
5. Was sind „geisterartige“ oder „dynamische“ Arzneien?
- 5b. Sind Schüssler Salze Arzneien?
6. Was ist eine Potenzierung und wie wirkt sich diese aus?
- 6b. Ausflug in die Wissenschaft.
- 6c. Hochpotenzen und Quantenphysik
7. Gibt es Gefahren durch eine Überdosierung?
8. Welche Krankheiten sind durch Schüßlersalze heilbar?
9. Wer stellt diese Medikamente her?
10. Gibt es eine rationale Erklärung fuer die Wirksamkeit der Schüsslersalze?
11. Helfen Schüssler Salze gegen Schweinegrippe?

Welche Schüssler Salze gibt es?
Es gibt etwa 12 Schüsslersalze (Die 12 „Funktionsmittel“). Sowie 15 Ergänzungsmittel. Daher schreiben einige Webseiten von 12, andere von bis zu 27 Schüsslersalzen oder auch mehr. Eine Übersicht gibt es hier:
http://de.wikipedia.org/wiki/Schüßler-Salze

Wieviele Kombinationen sind möglich?
Die Anzahl der möglichen Kombination von Schüssler Salzen ist unendlich. Alle 27 Schüssler Salze können miteinander und in verschieden hoher Dosis eingenommen werden. Ich bin keine Mathematikgenie, aber ich vermute die Formel duerfte so ausehen (n^n)!.
http://de.wikipedia.org/wiki/Kombinatorik
Ob dies sinnvoll ist kann ich nicht sagen. Dies kann Ihnen nur ihr Homöopath nach einer gründlichen Anamnese sagen, wenn er seine Diagnose beendet hat. Nach heutigem Wissensstand der Wissenschaft ist es jedoch völlig unbedenklich wenn sie Schüssler-Salze miteinander kombinieren.

Wie werden die Funktionsmittel verdünnt?
Die Mittel werden nach homöopathischer Verfahrensweise durch Schütteln, Reiben oder Zerkleinern verdünnt und haben entsprechende Verdünnungsbezeichnungen: D1 bedeutet, dass es sich um eine Verdünnung von 1:10 handelt, Dx allgemein eine Verdünnung von 1:10x. D steht dabei für Dezi, ein Zehntel.
C1 bedeutet, dass es sich um eine Verdünnung von 1:100, C für Centi, ein Hunderstel.
Es gibt verschiedene Wege, etwas zu verdünnen. Zur Veranschaulichung stellen wir uns Salz in einer Suppe vor.
Unterschieden wird auch zwischen einer Einglas-Methode nach Korsakoff und der Mehrglasmethode HAB (Homöopathische Arznei-Buch).

Die erste Möglichkeit besteht darin, einen Löffel voll abzuschöpfen, den Rest weg zu schütten, den Löffel voll in den gleichen Topf zu geben, erneut auf zu füllen mit Wasser, umrühren, einen Löffel voll abschöpfen, den rest weg schütten und die Prozedur erneut zu beginnen. Das ist die Einglas Methode.

Eine andere Möglichkeit ist jeweils gleich grosse Töpfe mit Wasser (Füllstoff) nebeneinander zu stellen. Man entnimmt Topf 1 mit der versalzenen Suppe einen Löffel, gibt diesen in Topf 2. Den rührt man lang genug um damit eine homogene Lösung entsteht, entnimmt einen Löffel voll und gibt dies in Topf 3. Und so weiter. So kann man sich die Mehrglasmethode vorstellen.

Das Verfahren zur Herstellung dieser "hoch verdünnten" homöopathischen Medikamente wird als "Potenzierung" bezeichnet. Der Wirkstoff selbst, der als "Urtinktur" bezeichnet wird, muss in mehreren Schritten verdünnt und werden. Zur Zerkleinerung bei Feststoffkörpern wird die Lösung gegen einen hart-elastischen Gegenstand (zB Lederkissen), rhythmisch in Richtung Erdmittelpunkt von Hand verschüttelt oder in einer Milchzuckerlösung verrieben.

In jedem Schritt wird ein Zehntel oder ein Hundertstel der Lösung oder auch "Ursubstanz" verwendet und der Rest mit dem Lösungsmittel aufgefüllt. Dann wird der Behälter mit einer vorgeschriebenen Anzahl von Schlägen verschüttelt. Durch dieses Verfahren erhät man ein Verhältnis von Wirkstoff zu Lösungsmittel von 1:10^N für D-potenzen und 1:100^N für C-Potenzen. Das Potenzieren erfolgt entweder nach den Vorschriften von Samuel Hahnemann nach Regeln des HAB (Homöopathisches Arzneibuch)
http://www.praxis-overbeck.de/Therapieverfahren/Homoeopathie/Homoe1.htm
http://de.wikipedia.org/wiki/Potenzieren_(Homöopathie)

Welche Probleme ergeben sich durch die Verfahren der Potenzierung der Urtinktur?
Bereits 1935 wurde von Homöopathen festgestellt, dass bei der Produktion durch Adhäsion am Wirkstoffteilchen am Glasbehälter "kleben" bleiben. Dies führte bei vielen Mitteln zu einer erhöhten Verdünnung in gravierendem Ausmaß. Bei der Einglasmethode, bei der die Verdünnung immer im selben Behälter hergestellt wird, kann sich an der Glasoberfläche Substanz absetzen, die erst am Schluss wieder in Lösung übergeht.

Da in der Homöopathie auch giftige Substanzen wie Quecksilber verwendet werden, ist dies ein ernst zu nehmendes Problem. Bei Schüssler Salzen jedoch, werden nur unbedenkliche Wirkstoffe verwendet und die Tabletten werden in hoch modernen Maschinen hergestellt.
http://esowatch.com/index.php?title=Potenzierung

Was sind „geisterartige“ oder „dynamische“ Arzneien?
Potenzierungen sind praktisch so entstanden, dass zum Erreichen einer guten Verdünnung natürlich gut geschüttelt oder ordentlich verrieben werden muss. Je nach Intensität des Mischens wird die Arznei, nach Schüssler, wirksamer und kräftiger. Folglich kann eine homöopathische "Potenzierung" nur durch Schütteln oder Reiben erreicht werden. Üblich sind 100 Schüttel-Schläge, mit dem Schüttelglas auf ein solide Overfläche oder ein in Leder eingebundenes Buch. Es ist darauf zu achten das die Schläge in Richtung Erdinneres ausgeführt werden.

Jenseits der statistischen Nachweisgrenze, also ca. ab C12, ist theoretisch keine Materie der Ursubstanz oder Lösung mehr in den potenzierten Arzneien enthalten. Solche Arzneien werden deshalb auch als „geisterartig“ oder „dynamisch“ bezeichnet. Es gibt Beschreibungen, nach der die Erinnerung und die Kraft des Wirkstoffs in die Lösung übergeht und sich durch die Herstellungsmethode (Schläge zum Erdinneren) in seiner Wirkung vertärkt.

Kritiker bezeichnen diese Form der Medikamente schlicht als Placebo.
http://www.gwup.org/infos/themen-nach-gebiet/77-cam/646-homoeopathie

Sind Schüssler Salze Arzneien?
Schüssler Salze sind hochverdünnte Salze und Mineralien, die in ihrer gelösten Form in die Zellen eindringen sollen, um dort die Mangel Erscheinung zu beseitigen.

Nach Hahnemann sind Schüssler Salze keine Homöopathischen Mittel. Erst durch die Verschreibung nach dem Ähnlichkeitsgesetz, die ein Homöopath anhand der Symptomdeutung und Anamese vornimmt kann eine Arznei zu einem homöopathischen (= ähnlichen) Mittel für eine Krankheit werden.

Homöopathische Arzneimittelprüfungen sind nicht mit Arzneimittelprüfungen gemäß dem Arzneimittelgesetz (AMG) zu vergleichen. Bei homöopathischen Arzneimittelprüfungen wird nicht eine erwartete Wirksamkeit überprüft, sondern beobachtet, ob und welche Symptome durch ein homöopathisches Mittel hervorgerufen werden können.
http://de.wikipedia.org/wiki/Schüßler-Salze
http://www.untersuchungsaemter-bw.de/karlsruhe/eua/am/2004_schuess.htm

Was ist eine Potenzierung und wie wirkt sich diese aus?

Die Potenzierung hat nichts mit der Potenz, Fruchtbarkeit oder dem Synonym für eine starke Männlichkeit zu tun, sondern wird abgeleitet aus der Mathematik, der 10er, 100er oder Beispielsweise 1 000 Potenzen.
Denn es gibt nicht nur positive Potenzen sondern auch negative Potenzen. Negativ im rein mathematischen Sinne.

2*10 hoch Minus 4 bedeutet = 0, 000 2
2*10 hoch 4 bedeutet = 20 000

Im Bezug zu Schüssler Salzen kursieren verschiedene Vergleiche im Internet, die veranschaulichen sollen, wie sich die Verdünnung (Potenzierung) auswirkt. Beispielsweise diese:

D3 entspricht einem Gramm Salz, gelöst in 1 Liter Wasser.
Das Salz kann man noch heraus schmecken.

D4 ist gleich, einem Gramm Salz, gelöst in einem 10 Liter Eimer.
1 Gramm ist etwa eine Messerspitze voll Salz. Also weit weniger als ein gestrichener Teelöffel.
Man kann dieses Salz so gut wie nicht mehr heraus schmecken.

D6 entspricht einem Gramm Salz auf 3 vollen Badewannen.
Jetzt braucht man in jedem Fall ein Messgerät um Salz nach zu weisen.

D20 entspräche einem Gramm Salz, in der Menge Wasser, die im Atlantik vorhanden ist.
Ohne den natürlichen Salz Anteil des Meeres. Hier ist schon fraglich ob man bei einem Sprung in
das kalte Wasser überhaupt noch auf Salz trifft.

D23 würde in der Theorie bedeuten, dass maximal ein einziges Salz Molekül, in einem Liter Wasser vorhanden ist. Wahrscheinlicher ist es aber, dass kein einziges mehr zu finden sein wird.

D27 = Entspräche einem Gramm Salz verstreut über unserem gesamten Erdball.

C30 = ist hingegen ein Salzkorn im Vergleich zu, eintausend Mal der Größe, des gesamten Sonnensystem.

Das Problem wird erkennbar, die Gedankenmodelle werden unhandlich, unvorstellbar und wenig nachvollziehbar. Wenn auch nur ein Staubkorn meine Schmerzen lindern kann, warum sollte das nicht genügen?

Ausflug in die Wissenschaft.
Haben Sie keine Angst vor komischen Worten, Mol Atom oder Molekül. Solche Worte können einen auf Dauer zwar auch krank machen, aber nur dann wenn die Dosis zu hoch ist. Probieren Sie es ruhig einmal, ... es schadet so wenig wie Schüssler Salze.

Ein Wasserstoff-Atom wiegt ca. 10 hoch Minus 27 Kilogramm
(0,000 000 000 000 000 000 000 000 001 kg).

Da sichtbare Mengen einer Substanz sehr viele Atome enthalten und die Angabe ihrer Anzahl, als natürliche Zahl unhandlich wäre, verwendet man für die Stoffmenge eine eigene Einheit. »Das Mol.«

Ein Mol eines Elements sind etwa 6,022 × 10 hoch 23 Atome.

Die Zahl wurde so gewählt, dass ein Mol eines uns gut bekannten Elementes exakt 1 Gramm wiegt. Dies hat sich im laufe der Geschichte gewandelt bis nun 12 Molkeüle des Kohlenstoffisotops 12C als "Maß" dienen.

1 Mol bedeutet also 602 300 000 000 000 000 000 000 Teilchen, eine 6 mit 23 Nullen hinten dran.
Als weiteren Vergleich, fast 7 000 000 000 Menschen leben derzeit auf der Erde.

Wenn man nun ein sehr seltenes Element hätte, Millionen mal seltener als Gold, und davon nur ein Paar Gramm, würde es sich anbieten, jedes Atom einzeln zu verkaufen. Bei einem Spottpreis von nur einem Cent, hätte man mehr Geld, als der Gegenwert in Gold auf dieser Welt im Umlauf ist.

Wasserstoff (H): ca. 1,0 g pro Mol
Sauerstoff (O): ca. 16,0 g pro Mol.
Wasser (H20) hat 2 Wasserstoff Atome und ein Sauerstoff Atom
daher ein Molekülgewicht von 18 gramm pro Mol.

Also sind in 1000g oder einem Liter Wasser 55,555 mol H2O enthalten.
1000g / (18g/mol) = 55,555(H2O)

Siehe da, Sie können mit kleinsten Teilchen rechnen, wie ein studierter Chemiker. Kochen müssen wir alle mit Wasser, und dann kommt noch Salz hinzu.

Natrium, Kochsalz hat ein Gewicht von 58,44 Gramm pro Mol.
Möchte ich also 100 Gramm Salz in Mol umrechnen, muss ich 100 durch 58,44 teilen.
1,71 Mol entsprechen 100 Gramm Natriumchlorid (Kochsalz / Salz)

Geht man also von einer Gleichverteilung der Teilchen im Gemisch aus, haben wir bei einer D1 Natrium Tablette
(entsprechend Schuessler Salz Nr.8 Natrium Chloratom) 9 Teile Pressmittel und 1 Teil Salz. Leider sind die Tabletten sehr klein. Der Vergleich mit 1 Liter Wasser und einem Teil Salz ist einfacher, und vorstellbarer.

900ml Wasser oder auch 900 Gramm (entspricht 50Mol des H20, bei 18 Mol pro Gramm)
100 Gramm Salz bei 58,44g pro 1Mol entspricht 1,711156742 Mol. (NaCl).
Das Natriumchlorid (NaCl) ist eines der wichtigsten Mineralstoffe für Mensch und Tier.
Der menschliche Körper besteht zu etwa 0,9 % aus Natriumchlorid und verliert davon täglich 3–20 Gramm. [quelle: Wikipedia]
Dies nehmen wir Europäer im Übermaß durch unser Essen und Minearlwasser wieder auf.

Doch zurück zur Potenzierung. Unser Gemisch besteht somit aus ca.
50 Mol Wasser = 50 * 1 Mol || 1 Mol entspricht 602 300 000 000 000 000 000 000 Teilchen
30 100 300 000 000 000 000 000 000 Teilchen (Molekülen) Wasser (900ml)
1 030 629 705 681 040 383 299 110 Teilchen Salz (100g) = 1,711156742 Mol

Im Folgenden gehen wir davon aus ein absolute Gleichverteilung durch Schütteln und Rühren, sowie Klopfen gen Erdinneres zu erreichen. Wir vernachlässigen in unserer Theorie Probleme mit Resten an dem Behälter, es gib in diesem Modell auch keine Verunreinigungen. Wir stellen eine Cx Tinktur her, eine 1:100 Verdünnung.

Wenn wir nun ein C1 Mischung betrachten sieht diese wie folgt aus:
Von 900ml Wasser und 100Gramm Salz der Hunderste Teil, 9ml Wasser und 1 Gramm Salz
Dieses Gemisch wird wieder aufgefüllt mit Wasser.
990ml Wasser + 9ml Wasser und 1 Gramm Salz - Dies ist ein Liter der C1 Potenzierung.

Davon nehmen wir nun den nächsten Teil ab für die C2 Potenzierung.
9,9ml Wasser +0,09ml Wasser + 0,01 Gramm Salz.
Zusammen mit 990ml Wasser ergibt dies eine C2 Potenzierung.

C3 Potenzierung von einem Liter Wasser/Natrium Chloratom:
990ml Wasser + 9,9ml Wasser + 0,099ml Wasser +0,0009ml Wasser + 0,000.1 Gramm Salz.

Wir kürzen nun ein wenig ab, wie sich der der Wasser und Salzanteil verhält sollte nun deutlich sein.
Beachten wir nur den Salzanteil, unseren Wirkstoff:
C4 = 0,000.001 Gramm
C5 = 0,000.000.01 Gramm
C6 = 0,000.000.000.1 Gramm
C7 = 0,000.000.000.001 Gramm
C8 = 0,000.000.000.000.01 Gramm
C9 = 0,000.000.000.000.000.1 Gramm
C10 = 0,000.000.000.000.000.001 Gramm
C11 = 0,000.000.000.000.000.000.01 Gramm
C12 = 0,000.000.000.000.000.000.000.1 Gramm

An dieser Stelle können wir einmal nachrechnen, wieviele Molkeüle Salz sich noch in der potenzierten Lösung befinden. Der Übersichtlichkeit stellen wir mal die zwei Zahlen untereinander.

1 030 629 705 681 040 383 299 110 NaCl Moleküle = 100 Gramm Urtinktur
1 030 629 705 681 040 383 = 0,000.1 Gramm Salz in etwa einem Liter Wasser entspricht C3
1 030 629 705 681 040 = 0,000.000.1 Gramm Salz in etwa einem Liter Wasser entspricht D9
1 030 629 705 681 = 0,000.000.000.1 Gramm Salz in etwa einem Liter Wasser entspricht C6

C12 - Wir haben 0,000.000.000.000.000.000.000.1 Gramm Salz, wieviele Moleküle sind das, wenn
58,44g Salz 602.300.000.000.000.000.000.000 Moleküle hat?

Die Formel wird ein wenig umgestellt und gekürzt.

(602.300.000.000.000.000.000.000 * 0,000.000.000.000.000.000.000.1) / 58,44 = Moleküle
Sie können die Nullen, zu gleichen Teilen innerhalb der Klammer "kürzen" - das ist in der Mathematik erlaubt und gar kein Problem.
(602.300 * 0,000.1) / 58,44 = 1, 030 629 706 Moleküle

Wer Zweifel hat probiert folgendes:
(602.300.000 * 0,000.000.1) = 1, 030 629 706 Moleküle

Da ist nur noch ein Molekül vorhanden. Ein einziges, dabei haben wir "nur" 12 mal verdünnt.
Stellen Sie sich vor, Sie würden so mit ihrem Geld um gehen. Sie behalten immer nur den hundersten Teil, und verschenken den Rest. Wie oft können Sie das machen?

Wir halten einmal die Zahlen, bei C14, gegeneinander:
1Mol = 602.300.000.000.000.000.000.000
C14 = 0,000.000.000.000.000.000.000.000.01 Gramm
Kürzen gegeneinander
(602.300 * 0,000.001) / 58,44 = 0,010306297
Es ist sehr unwahrscheinlich aus einem Liter Wasser,ein einzelnes Salz Molekül, ein zweites oder drittes Mal, bei der Entnahme des hundersten Teils zu fischen.
Quelle: gesunder Menschenverstand

Hochpotenzen und Quantenphysik
Die Heilwirkung von Hochpotenzen (ab D30/C30) wird von Homöopathen heutzutage auch mit einem angeblichen quantenphysikalischen Effekt erklärt - leider weiss keiner, auch das Internet nicht, welcher der unzähligen Effekte der Quantenphysik. Die Quantenphysik selbst wurde nicht einfach frei erfunden, sondern der Name Quantenphysik bildete sich aus beobachtungen der Natur die vom Prinzip her, ebenso nachvollziehbar sind wie ein Apfel der von dem Baum fällt. Der Unterschied der Quantenphysik zu der uns geläufigen Physik die uns täglich offenbar wird ist, dass die Quantenphysik für uns Menschen nicht immer so offensichtlich ist. Sie betrifft vor allem Wahrscheinlichkeiten für Zustände von Elektronen, oder Lichtteilchen. Etwas das wir mit dem Auge nicht mehr sehen können, weil es zu schnell und zu klein ist.

Wenn man nun die Quantenphysik für etwas verantwortlich macht, dass man nicht erklären kann oder will, ist es eine bewusste Verschleierung, ein darüber hinweg täuschen dass man etwas nicht weiß oder zugeben will.
Stellen sie sich vor, Ihr Automechaniker sagt: "Ihr Auto ist defekt, ein Werkstoffeffekt nach Newton."
Newton hat eine Menge herausgefunden. Nicht nur die Schwerkraftformel, Newton schrieb ein ganze Buch an Formeln und so genannten "Effekten". Offensichtlich will ihr Mechaniker Sie prellen und Ihnen etwas verschweigen.
Es hört sich einfach gut und modern an, alles Unbekannte auf Quantenphysik zurückzuführen, damit auch ja niemand behaupten kann, er könnte diesen Effekt erklären.

»Die Hausaufgaben hat nicht der Hund gefressen, das war ein Quantphysikalisches Phänomen der Unfreiheit des Willens. Gemäß den Gesetzen des Universums war es mir nicht möglich die Aufgaben willentlich zu erledigen.«

Einstein, Hawking, Feynman oder Nobelpreisträger der Physik würde man als fähig akzeptieren. Sie kennen die Quantenphysik und ihre Gesetze. Doch vor allem die Quantenphysik hat ein sehr strenges Gesetz. Eines davon besagt:
Ein Elektron nimmt immer einen Ort ein. Wenn ein Elektron einen neuen Ort einnimmt, wird der alte Ort frei und es gibt einen neuen Zustand. Dadurch ist es prinzipiell nicht möglich, daß Materie gleichzeitig zweimal am gleichen Ort ist oder an zwei verschiedenen Orten gleichzeitig. Was für das Elektron gilt, gilt auch für alle anderen Teilchen (Festkörper) unserer Universums. Ein Salz Molekül (Wirkstoff) ist entweder in dem Liter Wasser, oder nicht.

Verweise zur Quantenmechanik, einfach und verständlich, auch für Laien, erklärt:
ARD Mediathek, Harald Lesch - Über Einmaligkeit
Podcast des Hessischen Rundfunks, Harald Lesch

Die 2. These ist die Erinnerungsthese. Die hat allerdings einen Haken. Erinnern kann ich mich nur an etwas, dass ich erfahren habe. Mit dem ich Kontakt hatte. Wenn wir die Erinnerung, die Essenz hätten behalten wollen, dann dürfte man bei weitem nicht soviel von dem guten Zeug weg kippen. Denn bei einer C30 Verdünnung werden allein in den letzten beiden Schritten 99,99% aller "mit Erinnerungen behafteten" Moleküle verworfen.

Tatsache ist, wenn sie die Tablette mit ihren Fingern anfassen, haben Sie sicher einige Million mal mehr NaCl (Natrium Chloratom, oder auch Kochsalz genannt) auf ihrer Tablette, als in der Tablette, wenn dort in der Tablette etwas wäre. Wenn dort nichts drin ist, dann ist es nach dem Anfassen oben drauf. Ihr eigener Schweiß. Mit ihm Spurenelemente, Mineralien und was sie sonst noch in der Apotheke kaufen können. Wenn Sie Geld sparen wollen, lutschen Sie am Daumen. Achten Sie aber darauf sich vorher die Hände zu waschen.

Gibt es Gefahren durch eine Überdosierung?
Schon lange weiß die Menschheit: Die Menge macht das Gift.
Bei Schüsslersalzen die in deutschen Apotheken frei verkäuflich angeboten werden, besteht die Gefahr absolut nicht. Eher würden Sie den Füllstoff erbrechen oder die Wirkstoffe ausscheiden, als das Sie daran sterben. Auch die Gefahr daran zu ersticken ist weit größer als sich daran zu vergiften.

Selbst bei einer D12 Verdünnung bekommen Sie als Beispiel:
80 Tabletten a 250mg in einer Packung. Das sind zusammengerechnet: 20 Gramm.
20 Gramm D12 bedeutet insgesammt 0,000 02 µg = 0, 000 000 000 02 Gramm Wirkstoff
Als vergleich 1 µg genannt "Mikrogramm" ist gleich = 0,000 001 g

0,03 µg Mikrogramm also 0,000 000 03g auf 100kg Körpergewicht ist die tödliche Dosis des giftigsten bekannten Stoffes – Botulinumtoxin genannt Botox. Der Wirkstoffanteil in einer D12 Verdünnung ist noch einmal um Faktor 1000 geringer.

100 – 1000 µg = 0,000 1 Gramm – 0,001 Gramm = Nikotin Dosis in einer Zigarette

Quelle: gesunder Menschenverstand

Welche Krankheiten sind durch Schüßlersalze heilbar?
Im Prinzip sind alle Krankheiten mit 2 Ausnahmen durch Schüßlersalze heilbar:
1) Beschwerden oder Krankheitzustände die eine Operation benötigen.
2) Wo die Lebenskraft des Patienten sehr geschwächt ist und eine Wiederbelebung dieser Lebenskraft nicht mehr möglich ist.
Quelle und Zitat: http://www.kimsonghe.de/thema1.htm

Der Umkehrschluss ist logisch und steckt im zweiten Satz. Wenn deine Lebenskraft genügt, brauchst du auch keine Schulmedizin. Von dort ist es nur ein kleiner Gedankensprung zu sagen: Ich reaktiviere meine Lebenskräfte selbst - kauf mir statt Schüßler Salze etwas schönes und/oder lass mich verwöhnen. Auch das kann wahre Wunder vollbringen. Die meisten Menschen schwören auf einen guten Orgasmus.

Wer stellt diese Medikamente her?
Zum Beispiel die Deutsche Homöopathie-Union, Karlsruhe

Diese schreibt in einem Brief, der in Xing.com einsehbar ist folgendes:
Homöopathische Arzneimittel, also auch die biochemischen Tabletten nach Dr. Schüßler, stellen keine Nahrungsergänzungsmittel dar. Homöopathisch aufbereitete Arzneimittel sind beispielsweise für eine Substitutionstherapie („Auffüllen“ eines Mangelzustandes) von Mineralstoffen oder Spurenelementen, dem klassischen Einsatzbereich von Nahrungsergänzungsmitteln, nicht geeignet. Sie enthalten teilweise andere Ausgangs- bzw. Inhaltsstoffe als entsprechende chemisch definierte Arzneimittel. Die Aufnahme definierter Wirkstoffmengen ist nicht das Wirkprinzip der homöopathischen Therapie / Schüßler-Therapie.

Hier ein Artikel in dem auch die Produktionsanlage zu sehen ist:
http://www.insideb.de/upload/Files/48_49_BIB_1106.pdf

Gibt es eine rationale Erklärung für die Wirksamkeit der Schüsslersalze?
Kennen Sie die heiße Sieben?
Viele Naturheilkundler kennen den Effekt, den eine Tasse heisses/warmes Wasser hat. Leider trinkt der Mensch selten genug, vor allem am Arbeitsplatz. Schüssler Salze werden verschrieben wie ein Medikament. Viele Menschen halten sich auch eher an die verschiedenen Dosierungen und Einnahme Methoden der Schüssler Salze, weil sie sich etwas gutes tun wollen. Mit dem Willen und dem Gefühl sich etwas gutes zu tun, achtet man selbst verstärkt auf die Einnahme, in Reglemässigen abständen. In vielen Ratgebern zu Schüssler Salzen, finden sich auch Tips wie das die Salze ihr Wirkung am stärksten und schnellsten, entfalten. Würden die Ratschläge allein, ohne die Schüsslersalze, mit einem Placebo durchgeführt, ist nicht auszuschließen dass zumindest ein ähnlicher Effekt eintritt, allein durch die regelmäßige Einnahme von warmen/heißen Wasser.

Die heiße Sieben:
Etwas 10 Tabletten werden in eine Tasse gegeben. Dazu wird heißes Wasser gekippt. Zum Umrühren soll man keinen Metalllöffel verwenden. Wenn sich die Tabletten aufgelöst haben, trinkt man die heiße Sieben in kleinen Schlucken.

Allein das Trinken in kleinen Schlucken, hat einen physiologischen Effekt. Auch trinken wir, modernen Europäer zu viel Mineralwasser oder andere Getränke, in denen sehr viel Zucker, Koffeein und andere "Wirkstoffe" vorhanden sind, statt unserem guten, klaren Wassers. In Mineralwasser zum Beispiel, finden wir Unmengen an verschiedenster Salze, wenn auch nur in geringer Menge. Wer nun also glaubt, die Einnahme der Schüssler Salze, so wie sie von überzeugten Menschen zelebriert wird, hätte gar keinen Effekt auf den Körper und alles beruhe auf Einbildung, der irrt.

Denn nur wenn das Wasser heiß ist, trinken wir es aufmerksam, in kleinen Schlucken, genießen es und entspannen uns.
Fragen Sie sich selbst einmal - ist dazu wirklich eine kleine, teure Pille notwendig - oder können Sie sich diese Ruhe und Entspannung nicht auch aus freien Stücken gönnen?

Helfen Schüssler Salze gegen Schweinegrippe?
Ohne Schüssler Salze dauert eine Grippe etwa 2 Wochen, mit Schüssler Salzen in der Regel nur 14 Tage.
Wenn Sie vor der Grippe durch chronische Krankheiten geschwächt waren, oder andere Beschwerden haben die einen Grippe Infekt begünstigen könnten, gehen Sie bitte zu Ihrem Arzt.

Mit herzlichen Grüßen,
yours truly