Lasst uns Pferde reiten. Suche Stallburschen!

Elektroautos, selbstfahrende Autos oder LKWs, Amazon und Post mit Lieferdrohnen, was auch immer die Zukunft bringt, irgendeiner glaubt immer noch man müsse doch vorrangig die Arbeitsplätze sichern. Die Rationalisierung kennt aber keine Grenzen, macht keine Gefangenen ist nicht mehr zu stoppen. Auch die Erdöllieferanten, Gasexporteure, Kohleförderer, die unsere Umwelt massiv schädigen, beherbergen viele Arbeitsplätze. Sollen wir die auch erhalten?

Ich bin (oder komme immer mehr zu) der Meinung, je schneller die Rationalisierung zum kritischen Punkt kommt, desto besser.

Dann wird statt des technischen Fortschritts mal endlich ein "sozialer Fortschritt" notwendig.
Dieses kapitalistische Scheissgequake von wegen Arbeitsplätze sichern ist unerträglich.
Wir brauchen soziale Absicherung auch ohne Arbeit. Isso.
Es gibt Arbeiten die müssen gemacht werden. Die sind scheiss wichtig. Aber häufig sind es genau die, die am schlechtesten bezahlt werden.

Arbeit macht nicht frei.

Richtig ist: Nur wer frei ist, arbeitet gerne!

Deswegen begrüße ich jede Rationalisierung. Damit nach der Industrialisierung die Humanisierung beginnen kann.

 

Neuen Kommentar schreiben