Sie sind hier

Abergläubische Konsumfrauen

Randnotiz
Im Internet lässt sich nicht ohne weiteres erkennen, welches Geschlecht eine Webseite besucht. Die Informationen die ein Webbrowser an eine Webseite zurückgibt sind eher spärlich, lassen jedoch anhand der Uhrzeit, Betriebsystem und aktualität eine grobe Schätzung auf den sozialen Stand zu.

So benutzen Studenten häufig den Firfox, Berufstätige nutzen vor allem die Zeit nach der Mittagspause nochmal um bei einer Tasse Kaffee von Firmenleitungen aus zu Surfen. Entscheidungsträger nutzen gern die Zeit vor der Mittagspause. Doch ob nun Männlein oder Weiblein das Web besucht ist schwer zu erraten.

Sollte Gleichberechtigung im Internet möglich sein?
Informationsangebote unabhängig von Bildung, Herkunft, Religion, Geschlecht oder sexueller Neigung?

OS Weiblich
"Den Bedürfnissen des Kunden entsprechend..."

Eine Marketingabteilung die sich für ganz clever hält, wittert hier eine Marktlücke...

Durch einen Heise Artikel aufmerksam geworden stiess ich auf folgendes Angebot eines Magazins für Frauen:
http://www.heise.de/newsticker/meldung/Frauen-Webbrowser-aus-der-Schweiz...

Was ist der IE8?
In Zusammenarbeit mit Microsoft hat annabelle einen speziell auf annabelle-Leserinnen zugeschnittenen Internet Explorer 8 entwickelt. Der Internet Explorer unterstützt die schnelle Suche im Web und inspiriert zum surfen.

Im annabelle Frauen-Browser sind Webslices und eine Favoritenliste voreingestellt:
Drei Webslices informieren jederzeit über die neusten Kommentare von Wäis Kiani in ihrem Forum, das Tageshoroskop und das Schnäppchen der Woche. Wenn Sie schneller über weitere Inhalte auf annabelle.ch möchten auf dem Laufenden sein, können Sie weitere Webslices installieren. Die Inhalte, die als Webslices definiert wurden, erscheinen in Grün, wenn Sie mit der Maus darüber fahren. Weitere Informationen finden Sie hier.
Die Favoritenliste gibt Orientierung und hilft, interessante Links zu ordnen. Für annabelle Internet–Userinnen sind sie in verschiedenen Ordner gespeichert: News, Mode, Shopping, Reisen, Kochen, Wohnen, Stadt Land Fluss (Kulturtipps), Musik, Wissen, Praktisch (Tipps für Ordnungssysteme) und Männer. Die Favoritenliste können Sie ergänzen, einzelne Links löschen oder. Zudem können Sie weitere Ordner hinzufügen."
Quelle: http://www.annabelle.ch/kultur/kunst/der-annabellech-frauen-browser-5284

News, Mode, Shopping, Kochen, Wohnen, Kulturtips, Musik, Wissen, Praktisch und Männer. Inklusive Horoskop.

Man braucht ebenso wenig Fantasie um den Microsoft zertifizierte Männerwebbrowser zu entwickeln:
News, Autos, Sport, Frauen. Inklusive Muttis gutem Ratschlag.

Als ich den Artikel und die Botschaft dahinter vernahm, dachte ich gleich, ein gefundenes Fressen für Kabarettisten. Dazu fällt mir sicher etwas witziges ein. Doch, es ist nicht witzig. Es ist kotzblöd, am Zeitgeist vorbei und ich kann Menschen, die sich anscheinend das Weltbild einer "abergläubischen Konsumfrauen" pflegen und diese als Zielgruppe für ihre Werbekunden technische aufbereiten, zur besseren Verfolgung im Internet, nur verachten. Anhand der Browserkennung und den Feeds, kann man bequem Frau beim Surfen im Netz beobachten. Dann stimmt endlich das Weltbild eines kleingeistigen Produkplazierungsststrategen.

Windows7 für Frauen, mit Gardinentheme und Schminkwidgets - war das nicht Vista? Zumindest die Requester schienen wie von Männern für Frauen gemacht: "Sind Sie sicher?" "Wollen Sie das wirklich tun?" "Bitte informieren Sie Ihren Adminstrator über das was sie da grad verbockt haben...."

Willkommen zurück in der Steinzeit liebe Anabelle Leserin. Der Herd ist noch warm.

Mit geschlechtsspezifischen Grüßen,
yours truly