Für den Rest meines Lebens.

Als Kind haben wir beigebracht bekommen, mindestens 3 Minuten lang die Zähne zu putzen. Besser noch 6 Minuten lang bürsten.
Das ist für ein Kind ein gefühlte Ewigkeit voller Langeweile. Da half auch keine Schwuppsdiewauz Blitzeblank Werbelüge, aus meiner Zahnpastatube kam nie eine Comicfigur und tanzte mit mir.

3 Minuten lang zu schrubben, mit kreisenden Bewegungen. Das lernten wir in der Grundschule. Kein Scheiss.
Eine Kreisbewegung kann man so in einer Sekunde absolvieren. Also ist man nach 180 Kreisbewegungen fertig.
Manchmal war man auch ein wenig faul und die Zahnbürste kreiste nicht, sie schwang nur hin und her, vor und zurück oder auch hoch und runter.
3 Mal am Tag soll man seine Zähnebürsten. Das sind 540 Kreisbewegungen am Tag. 197 100 Schwingungen im Jahr.

Ich werde nächste 43 Jahre alt. 8 475 300 hätte ich Schrubbeln müssen!

Dann endlich im Erwachsenenalter kam die elektrische Zahnbürste - heute habe ich sogar eine japanische Schallzahnbürste.
Die heist nur so. Ist auch ne Werbelüge. Sie verbreitet zwar Schall, aber sie schwingt nur, sie bürstet nicht. Dafür macht sie das aber sehr schnell.

26.000 Schwingungen pro Minute schafft das Ding!!! (Laut Werbung)

Da hab ich dann mal kurz nachgerechnet, wenn ich 6 Stunden lang mit der Schallzahnbürste putze, reicht das locker für den Rest meines Lebens.
 

 

Neuen Kommentar schreiben