Sie sind hier

Ausdauer Batterien | Akkus haben die Nase vorn

Für meine kabellose Maus benötige ich Batterien. Natürlich habe ich Akkus bevorzugt, wegen des Umweltgedankens.
Trotzdem wurde ich wankelmütig, als mir die Maus beim Spielen, in brenzligen Situationen ausfiel. Das geschah ein paar Mal und ich dacht, vielleicht halten "normale" Batterien wesentlich länger?

Mittlerweile bin ich von dem Gedanken kuriert. Hier die Laufzeiten der Batterien die ich getest habe:

Varta Rechargeable Accu, aufladbar, ca 2 Jahre alt, gebraucht, gemessen 1,32 Volt - Maus funktioniert nicht (4 Stück ca 12€)

3.11. - 24.11. Varta Max Tech, 1,48V, ca 21 Tage - 4x7,99 €

24.11. - 15.12. Eneloop Weiß, akku, ca. 5 Jahre alt, 1,38V, ca  21 Tage - 4x ca. 11€

15.12. - 09.01. Eneloop Weiß, akku, ca. 4 Jahre alt, 1,34V, ca 25 Tage - 4x ca. 11€

09.01. - 16.01. Gut und Günstig, 1,6V, ca  7 Tage - 8x 2,19 €

16.01. - 30.01. Eneloop Schwarz, akku, ca. 5 Jahre alt, 1,34V, ca  14 Tage - 4x 17€

Kleinere Schwankungen wären möglich, obwohl ich fast jeden Tag diese Zeit vor dem Rechner sitze. Aber sowohl die schwarzen Eneloop als auch die Gut und Günstig sind ganz klar aus dem Rennen. Und dass die nicht wieder aufladbaren Varta nur die gleiche Leistung bringen wie die weißen, aufladbaren Eneloop ist ganz klar ein Argument für die wiederaufladbaren. Die grüne aufladbare Varta funktioniert nicht mit der Maus und auch einige der älteren schwarzen Eneloop entlocken der Maus kein Piep. Vermutlich ist die Spannung zu gering.

Die Gut und Günstig Batterien sind wirklich billig, aber nicht günstig für die Umwelt. Das so ein Müll überhaupt noch produziert werden darf ist schon bemerkenswert. Die Akkus sind größtenteils schon seit über 4 Jahren in den verschiedensten Geräten in Betrieb. Und ich denke man kann sehen, dass sie sich bezahlt gemacht haben.