Stromverbrauch meines Hobbys | Teil 2

Ich berichtete im April vergangenen Jahres, dass ich für unsere beiden DesktopRechner neue Mainboards und CPU gekauft habe,

https://yours-truly.de/node/2639

Ich entschied mich für einen Intel Core i7 6700T, zuvor arbeitete ein Core 2 Duo E8400 in unseren Kisten. Heute kam die Stromabrechnung. 150€ bekamen wir zurück, weil wir weniger Strom verbrauchten und nochmal 53€ bekamen wir gut geschrieben, weil wir mehr einspeisen konnten. Sicherlich spielt dabei auch ein wenig Wetter und damit die "Sonnentage" mit rein. Aber wir haben auch neue Stromverbraucher im Haus (Backofen), die im Prinzip den Verbrauch hätten anheben können. Auch benutze ich seit ca. 1 Jahr zwei Monitore an meinem Rechner.

Unsere täglichen Gewohnheiten haben sich nicht sonderlich geändert. Auch das kann kaum diese Differenz erklären.

Fazit:

Stromsparende Mainboards und CPUs, ebenso wie der Einsatz von SSDs schmälern den Strom-Verbrauch und steigern den Spass. Der 6700T geht ab wie SchmitzKatze, die SSDs macht bei Computerspielen richtig Dampf und der Desktop PC ist nicht zu hören, weil kaum ein Watt in Wärme umgewandelt wird.

Sieg auf ganzer Linie für die Umwelt und mein Taschengeld.
 

Neuen Kommentar schreiben