Zum Glück gibt es Computer | ... die uns verstehen.

Es gibt einen Bericht in einem Online Journal, über Arbeitsbedingungen und Löhne in "Callcentern".

http://www.zeit.de/2016/47/philippinen-callcenter-manila-outsourcing-digitalisierung

Wir erinnern uns, damals, gab es diese Jobs mal in Deutschland.

https://www.welt.de/print-welt/article368130/Laecheln-mit-der-Stimme-gehoert-zum-Profil.html
(Dieser Artikel ist von 2002 und wurde zur allgemeinen Erheiterung verlinkt)

Ich verstehe gar nicht warum sich viele Menschen darüber echauffieren?
Wenn ich ein billiges Produkt haben möchte, mit Garantie und Gewährleistung und Support - dann habe ich doch als Käufer bewusst in Kauf genommen, dass das zu Lasten meiner Mitmenschen produziert wurde. Hoch kompliziertes Gerät wie zum Beispiel ein Fernseher, mit dem man in das Internet kann. Ein Gerät dass einen Computer, ein "Bild-Telefon", ein Fernseher und ein Videorekorder miteinander kombiniert, zum Preis eines einzigen Gerätes. Wie viele Arbeitsplätze sind durch diese Zusammenfassung auf der Strecke geblieben?

Die Aufregung ist auch unnötig, denn es wird diese Callcenter bald nicht mehr geben. Es gibt bereits Spracherkennung (Amazon Echo/Alexa, Apple Siri, Google Voice, Microsoft Cortana) und auch Sprachausgabe durch Computer. Dabei ist die Sprachausgabe derart menschlich, dass wir sie bald nicht mehr unterscheiden können.

http://www.heise.de/newsticker/meldung/Google-DeepMind-Sprachsynthese-soll-menschlicher-klingen-3317810.html

Um welche Sprache es sich dabei handelt ist ohnehin irrelevant, denn Google baut auch den Universal-Sprachübersetzer wie er noch im StarTrek als Science Fiction galt.

http://winfuture.de/news,94217.html

Das wird nur noch wenige Jahre dauern, dann unterhalten wir uns mit keinem Menschen mehr. Dann wird eine "künstliche Intelligenz" oder ein entsprechend ausgeklügelter Algorithmus, uns dabei helfen die Geräte zu bedienen die wir nicht mehr in ihrer Funktion zu bedienen verstehen.

Moment mal!

Wenn wir doch gar nicht mehr verstehen was wir da kaufen, warum bauen wir dann nicht einfach die Algorithmen, die verstehen was wir von dem Gerät wollen, in das Gerät ein?

Die zarten Anfänge eines solchen Geräts wurden schon entdeckt - https://blog.fefe.de/?ts=a6c47a24 hat dazu etwas interessantes verlinkt:

https://www.fastcodesign.com/3065667/this-1500-toaster-oven-is-everything-thats-wrong-with-silicon-valley-design

(Wer den Text jetzt nicht lesen kann, wegen der englischen Sprache, Google Übersetzung hilft!)

Ist es nicht beruhigend zu erfahren, dass Computer immer klüger werden?
Denn offensichtlich werden wir Menschen immer dümmer.
Wie sonst kann es sein, dass Menschen täglich zur Arbeit gehen um Dinge zu produzieren, die uns erklären, wie Dinge funktionieren, die wir selbst produziert haben.

War es nicht mal so, dass wir sowohl unser Handwerk als auch das Werkzeug verstanden haben?

Wie auch immer, bitte nicht ernst nehmen. Wir wollen doch alle nur ein bisschen Spass im Leben.

Neuen Kommentar schreiben