Sie sind hier

Brettspiel | Die Zwerge

Kooperative Spiele sind eher selten zu finden. Meist sind diese Spiele auch wenig interessant. Ich erinnere mich mit gruseln an Die gemeinschaft der Ringe (LOTR), oder so ähnlich. Denn häufig spielt man nur gegen sein eigenes Würfelglück oder ein schlechtes Konzept. Derzeit probieren wir ein neues kooperatives Brettspiel aus. Es heißt: Die Zwerge.

Tini beim unboxing / auspacken des Spiels: Die Zwerge
Tini Unboxing the Dwarfs!
(nerdisch: auspacken)

Grad im Winter ist es schön, bei Kerzenlicht und ein wenig stimmungsvoller Musik, ein Fantasy Game zu spielen. Ich werde mir dafür wohl noch eine passende Playlist erstellen müssen. Concerning the Hobbits in der Endlosschleife ist keine Lösung!


Zwei bis Fünf Zwerge sind für das Schlachtfeld zugelassen.

Wo immer sich Zwerge aufhalten darf natürlich auch das Bier nicht fehlen. Ein paar Salzstangen dazu und los gehts. Die Anleitung ist relativ leicht verständlich. Es gibt jedoch ein paar missverständliche Erklärungen oder wir waren zu Müde. Oder zu betrunken, egal ... wir wollten Anfangen. Aber aller Anfang ist nicht leicht. Plant mal rund 45 Minuten ein, bis ihr wirklich so die ersten Gehversuche machen könnt. Und auch im ersten Spiel wird es zu Missverständnissen kommen.

Spaltaxt Zwerg
Drei Lebenspunkte sind echt nicht viel. Geht sparsam damit um.

Der Clou am Spiel ist, zum einen das man zusammen spielt und vorrausschauend seine Aktionen planen kann. Das ist wirklich sehr raffiniert. Der andere Faktor ist, das man einen Enrage Timer hat, der ziemlich schwer überschaubar ist. Etwas Würfelglück kann die Zwerge lange bei der Stange halten, Würfelpech kann den Spielern die Köpfe aneinander schlagen lassen. Wie nun die Gewichtung insgesamt ausfällt kann ich noch nicht sagen. Es gibt im Spiel einen Domino Effekt, der einem das Spielfeld unvorhersehbar und auf procedurale Weise zerfrisst. (wenn das jetzt mal das richtige Wort ist) Dabei wird tote Erde hinterlassen, die den Spielern das Reisen über den Spielplan erschweren.

 

Starting the Game
So sieht der Spielplan zu Anfang aus, zwerge in Startaufstellung.
Die ersten Feinde wurde ausgewürfelt.


Im Endgame, wir hatten gewonnen. Hat sich die tote Erde,
sowohl von rechts als auch von links durch den Spielplan gefressen.
 

I'll be back
Gefahr abgewendet. Zwerge gerettet. Der Rat der Zwerge hat geholfen.

Für unser erstes Spiel wählten wir eine einfach Variante. Trotzdem dauerte es 4 Stunden bis wir erstmalig ein Spiel beendet hatten. Inklusive Aufbau und Anleitung lesen. Nachlesen, noch mal nachlesen, diskutieren, interpretieren, Bier holen, noch mehr diskutieren, nochmal nachlesen ... usw.

Ich bin mal gespannt, ob das Spiel einen Langezeitspassfaktor entwickelt, ähnlich wie Carcassone oder Siedler, befürchte aber doch, das wir schnell eine Einheitsstrategie entwickeln werden, die jedes diskutieren überflüssig machen wird. Mal sehen. Im Moment bin ich geneigt das Spiel positiv zu bewerten, weil man gemeinsam Questen kann und es eine entspannte Abwechselung darstellt.

yours truly