Sie sind hier

Vor 72 Jahren ...

Vor 72 Jahren wurde der Bottroper Maurer “Kalle” - Karl Heinz Poppke geboren.

Er wurde als Sohn eines eher unbekannten Vaters geboren; der Kiosk Besitzer Hans Peter Pertershansen war der Nachbar seiner nicht ehelichen Schwiegermutter, der Schriftsteller und Kunstkritiker John Berger blieb ihm zu Lebzeiten völlig unbekannt. Früh begann er ein Abend-Studium in Wirtschaftswissenschaften in Uschis Kneipe, brach dieses aber bald ab und wechselte Tags darauf die Unterhose, das zweite Mal in einer Woche; 1960 erhielt er eine Kelle in die Hand. Nach seiner Hochzeit mit Uschi gab er das Wirtschaftsstudium auf, zog ins Haus seiner Frau in Gladbeck, lebte “Von der Kelle in den Mund”, wie er zu sagen pflegte und ging nach Feierabend seinen Steckenpferden wie Pferdewetten und Autonomie nach. In den 70er-Jahren begann er, Gedichte in verschiedene Tische und Bäume zu ritzen. Von großem Einfluss auf sein dichterisches Schaffen war das Werk “Hier lieg’ ich im Graben und kann nicht anders” (verf. Unbekannt), das er 1974 in Recklinghausen auf einer Toilette am Bahnhof las.

Nach einem Volkshochschulkurs an der Hans Böckler Schule und dem Tanzkurs für anonyme Alkoholiker begann er eine Karriere als freischaffender Maler. 1978 bis 1991 arbeitete er in seiner “Schwarzen Periode” an der Steuer vorbei. Zur selben Zeit verfasste er Kunstkritiken, Politikkritiken, Umweltkritiken und Kritikerkritiken im Hinterzimmer und von der Couch. Er galt in Insiderkreisen als der Wegbereiter des Internetlosen Hangouts. In den 1980er-Jahren engagierte er sich in der Friedensbewegung “Schalke ohne Randale” die in ihrer Blütezeit 4 Mitglieder zählte, wenn beide sturzbetrunken waren . In den 1990er Jahren sah er einige Filme des Regisseurs Alain Tanner und schrieb einige Briefe an seine Mutter. Keiner der Brief schickte er je ab, frankierte sie aber mehr als ausreichend.

Er ist zudem für seine Arbeiten im Bereich der Eingangspforte des Kleingartenvereins OerErkenschwick, für seine experimentelle Pflasterarbeit, bekannt und das Konzept des Bierbauchgleichgewichtstheorem. Er zählt zu den Begründern der am Tresen stehen und einen sitzen haben, Philosophen”. Über sein Ableben und wann es endete ist nichts bekannt.

https://de.wikipedia.org/wiki/Kalle_Poppke