Sie sind hier

Wahlwerbung | Die Monarchie

Moin moin,

ich sag es ja immer: "Wir brauchen einen König."
Nichts spaltet die Nation so sehr wie die Wahlen. Hatten wir in meiner Kindheit zwei Parteien und eine Opposition, gibt es heute von allem zuviel. Also ganz ähnlich dem Shampo oder der Zahnpasta im Regal des Supermarkts. Für jeden Typ eine Partei.

Das ist mir alles viel zu kompliziert, im Hinblick auf das Ergebnis.

Wir brauchen einen König.
Von mir aus auch einen Kaiser, oder die weibliche Entsprechung.

Koenige
Ich habe nie verstanden warum ein Kartenspiel vier Monarchen beinhaltet. Das muss ja unweigerlich zu Konflikten führen.

Wir müssen gar nicht lange Diskutieren, der erste Gedanke ist gleich der richtige und ich stimme Ihnen voll zu;
Natürlich, es würde die Lage der Nation in keinster Weise verbessern.

  • Millionen Menschen wären Arbeitslos.
  • Ein grosser Teil würde für harte Arbeit wenig Geld bekommen.
  • Einige wenige wären furchtbar wohlhabend.
  • Es gäbe Ungerechtigkeiten in der Bildung.
  • Eine gute Ausbildung wäre nur fuer jene, deren Eltern dies ermöglichen.
  • Egal was das Volk denkt oder verlangt, es würde ausschließlich das getan, was getan werden muss.
  • Alte Leute würden als unproduktiv beiseite gedrängt. Abgeschoben.
  • Die Umwelt müsste dem Monarchen und seinen Wünschen weichen.
  • Könige würden im Ausland Kriege um Rohstoffe führen, echte Raubzüge.
  • Die Steuerschraube würde gnadenlos angezogen um das Volk zu knechten.
  • Ausnahmen gäbe es für Fürsten und anderen Adel.
  • Ein echter Monarch würde sein Volk in Angst und Schrecken halten, mit imaginären Feinden die überall im Land zu finden sind.
  • Wer gegen diese Monarchie aufbegehrt wäre ein Staatsfeind.
  • Ein echter König bräuchte einen Hofnarren.
  • Als Untergebener wüsste man dann woran man ist.
    Man hätte endlich ein klares Feindbild.
    Die "Schuldfrage" wäre sofort geklärt.
    Der Tag hätte Struktur und es gäbe keine Fragen mehr wohin der Kirchenzehnt fliesst.

    Der einzige Nachteil dieser Staatsform, ein König könnte ermordet werden.
    Eine Demokratie ist unangreifbar.

    Mit auserwählten Grüssen,
    yours truly