Diaspora | anonym-soziales Netzwerkeln

Diaspora bietet in etwa Möglichkeiten wie Twitter und ein bisschen Facebook. Die Kommunikation ist zumeist in Hashtags geordnet. Der Upload von Bildern ist auch möglich. Diaspora ist ein wenig mehr Multilingual und die Peergruppe ist nerdiger.  Man kann Diaspora mit Tor nutzen. Man kann, wenn man will, Diaspora komplett anonym nutzen. (ist nur viel Aufwand)

Einladung von mir https://diasp.de/i/5841ecb9114d

Warum ich Diaspora nutze?

Weil dort interessante Informationen geteilt werden und ich denke, dass "nicht Computer affine Menschen" besser in diesem Netzwerk als in XING oder Facebook aufgehoben sind. Weil es sparsamer mit Daten umgeht, unkommerziell sein kann und OpenSource ist.

Ist Diaspora sicher?

Äh nein. Aber man wird nicht gezwungen Realnamen preiszugeben, wenn man es nicht möchte. Diaspora ist immer nur so sicher, wie der Nutzer der es bedient. Diaspora trackt aber nicht so aggressiv und die dezentrale Struktur verhindert eine monopolistische Kommerzialisierung. Wer zum Beispiel seinen Diaspora Account mit Twitter verbindet, der ist natürlich wiederum leichter verfolgbar, über Twitter. Weil mit der Nutzung von Twitter wiederum Google Bescheid weiß, weil die Tweets ja auch indexiert werden.

Bezahlen?

Nein und Ja.
Nein. Diapora ist kostenlos in der Nutzung. Wer einen Server betreibt, kennt seine Kosten und macht dies freiwillig. Natürlich freut man sich, wenn es funktioniert und genutzt wird. Noch mehr freut man sich, wenn es honoriert wird. Also Ja, auf freiwilliger Basis, wenn man auch wirklich selbst davon profitiert. Wer Diaspora einmal die Woche aufsucht und liest, erzeugt damit keinen nennenswerten Aufwand. Also idR einfach mal ein Nein aber. :)

Wozu noch ein Kanal?

Weil man auf diese Weise auch mal andere Meinungen liest.

Wird das nicht noch mehr Traffic von kreativen und qualitativen Blogs abziehen?

Nein. Weil ein ansprechender Artikel viel besser auf einem Blog gestaltet und ein Link dazu in Diaspora platziert, werden kann.

Ich kapier nicht wie man Diaspora bedient.

Ich auch noch nicht so richtig ... aber ich glaube bald, es ist so einfach wie es scheint. Mehr gibts da glaube ich nicht :) Ich finde es aber noch heraus.

update: http://wiki.diasporafoundation.org/FAQ_for_Users

Mit vernetzten Grüßen,
yt
 

Neuen Kommentar schreiben