Sie sind hier

Patschscreen | ... Panel für Haussteuerung

Um erste Erfahrungen zu sammeln, ist es hilfreich altes gammeliges Zeug geschenkt zu bekommen, das quasi den Zweck erfüllen könnte. Man lernt wie es früher nicht funktionierte, welche Probleme tausend andere Menschen zuvor schon damit gehabt hatten und warum man besser gleich etwas Vernünftiges kauft. Oder so ähnlich.

In der Zwischenzeit hat man viel Spass, kostengünstig.

Ein Freund schenkte? mir einen Touchscreen. Mit Netzteil. Kein Label, keine Marke, keine Seriennummer, kein Herstellerlogo, ... ein schwarzer, billig wirkender Plastikmonitor. Die Aufkleber hinten drauf sind allesamt Voodoo und ohne jeden nutzen.

Ich schaute ersteinmal hinein, um zu wissen, womit ich es zu tun habe. Nach dem Öffnen konnte ich Anhand der Beschriftung der Platine, des Displays von Samsung und des USB Controllers eine chinesische Webseite ausfindig machen, leider kann ich kein chinesisch. Preis auf Anfrage konnte Google noch übersetzten. Alles in allem präsentierte sich mir - ein Samsung Touch Panel und ein kleiner USB Controller. Dazu noch ein bisschen Spielkram für Menschen die Fernsehen gucken wollen und irgend so ein Blödsinn.

Beim öffnen muss man vorsichtig sein, um die diversen Flachbandkabel nicht ab zu reißen, und die Schrauben sollten nicht verloren gehen, sonst freut sich der Staubsauger. Trotzdem konnte ich erkennen, es drohte bei Anschluss keine Gefahr. Alles ordentliche Standardhardware. Mir fehlte nur ein USB A Kabel. Das sind die lustigen Dinger, mit denen man, quasi, seine USB Ports kurzschließen kann, weil beide Enden gleichen Typs und männlich sind. Ich habe zwar eine riesige Kabelkiste mit allen erdenklichen USB Steckverbindungen. Nur diese simple Uralt-Verbindung fehlte mir. Zwei Euro inkl. Versand. Ich wartete und es wurde geliefert.

Die Schrauben habe ich, dank meiner patentfreien Remanenzschraubenfixierung alle wiedergefunden.


Logischerweise nutze ich ein LED Leuchtkörper um mir nicht die Finger zu verbrennen.
Das hat den Vorteil das ich sehr nah mit der Lampe an das Gerät komme,
um das schwache Licht der LED zu kompensieren. Clever oO
 
 

Nach dem Anschließen war schnell klar - die Achsen sind vertauscht. Ein wischen nach oben, der MausZeiger zieht nach rechts. Ein Wutschen nach links und der Mauszeiger bewegt sich nach unten.

Offensichtlich musste das PatschPanel noch kalibriert werden. Dafür gibt es bei Ubuntu eine Konfigurationssoftware. Naja, es ist mehr ein Tool. Es zeigt die Parameter an, aber diese müssen von Hand übertragen werden. Damit diese Konfiguration beim Start geladen wird hab ich einen Eintrag in die xorg.conf.d vorgenommen.

sudo mkdir /usr/lib/X11/xorg.conf.d
sudo vim.tiny /usr/lib/X11/xorg.conf.d/52-patschdings.conf

Bei meiner Testumgebung von Xubuntu rief ich dazu die Touchscreen Kalibrierung auf und folgte den Anweisungen.

Section "InputClass"
   Identifier "calibration"
   MatchProduct "eGalax Inc."
   Option "SwapAxes" "1"
   Option "Calibration" "1935 43 1934 92"
EndSection

Identifier kann man selbst erfinden und MatchProduct kann abgelesen werden aus dmesg oder lsusb, wenn das Gerät einstöpselt wird. Soweit so schön. Nach einem Neustart war noch immer die Achse verkehrt.  Also änderte ich das Parameter auf 0. Neustart, wundern, kein Erfolg. Also nochmal raus damit, Tippfehler suchen, kontrollieren, nochmal Copy Paste und Config abspeichern.  Alles Käse.

Es klappte nicht. Es war wie verhext. Etwas ganz dummes... etwas richtig sau doofes. Etwas, man kommt ja im leben nicht drauf. Die Lösung nach ewigem Grübeln: Ich vermute, das Tool kann die Achsen nicht invertieren. Dementsprechend muss man die Kalibrierung zwei mal hintereinander ausführen. Man erhält zwei sich ergänzende Parameter und beide müssen eingetragen werden.

Also lautet die /usr/lib/X11/xorg.conf.d/52-patschdings.conf nun:

Section "InputClass"
   Identifier "calibration"
   MatchProduct "eGalax Inc."
   Option "SwapAxes" "1"
   Option "Calibration" "1935 43 1934 92"
EndSection

Section "InputClass"
   Identifier "calibration"
   MatchProduct "eGalax Inc."
   Option "Calibration" "43 1935 92 1934"
EndSection

Dabei wird im zweiten Schritt nach dem die Achsen auf vertauscht wurden, das 2Dimensionale Achsen System quasi auf Links gezogen. Ich kann es mir nur so erklären. Egal wie, es funktioniert nun. Hat aber Stunden gedauert, darauf zu kommen.

Sicher gibt es eleganter Lösungen, modernere Geräte die gleich wie erwartet funktionieren und auch Anleitungen die nicht auf chinesisch geschrieben sind. Aber wo bleibt da der Spaß?

Nun haben wir für unsere zukünftige Haussteuerung nicht nur ein Touchscreen, sondern dazu noch die Erfahrung wie man die Dinger manuell konfiguriert.

Mit gebastelten Grüßen,
yt