Sie sind hier

Wasser 2000

Recorded in Hamburg
Instruments: Korg MS10, Roland D10, Akai S2000, Amiga 2000

Idee & Konzept:
"Elektro - akustischer Tiefgang."
Wasser entstand auf einer langen Reise. Es war jedoch keine Entfernungsreise, sondern eher eine Annäherungsreise in die Tiefe, in das Innere.
Man muss den Verstärker schon ganz schön aufdrehen - keine Sorge, "mp3 rauscht nicht" auch wenn es den Titel Wasser trägt. Die dynamischen Möglichkeiten, die sich durch die digitale Erstellung und Wiedergabe ergeben sind ganz enorm. Probieren Sie es an dem Stück aus. Drehen Sie ruhig lauter bis der Anfang klar zu hören ist.
Erst dann hören Sie das Stück so, wie es komponiert wurde. Bei etwa 1:23 hören Sie eine Stimme, nur ein klein wenig leiser, als würden Sie etwas zu sich selbst sagen.
Sehr wichtig wird dies im mittleren Teil des Stückes. Dort wo Ruhe herrscht. Ganz weit unten.

Es fällt mir nicht leicht, so ruhige und langsame Stücke zu komponieren. Es gibt Menschen die so etwas können und es fällt Ihnen leicht. Ich bewundere das.

Ein weitere kleine technische Feinheit sind die Delays. Ich glaube ich habe jeden Tag wieder Stundenlang an den Reglern gedreht, denn einer Delays ist Analog gewesen und ... je nach Wetter, Temperatur oder Mondphase stimmte er nicht mehr... , stimmte er mit gar nichts mehr überein. Doch es hilft nicht diesen einen Delay wieder auf Linie zu bringen, denn manchmal klingt er anders besser. Abhängig von meiner Laune, Phase und Stimmung. Ein Teufelskreislauf.

Bei Stücken dieser Art wird einem dann immer mehr bewusst, dass das eigentliche komponieren viel schöner ist, als es später im Endergebnis klar werden könnte.#

In sofern unterscheidet sich "Computer Musik" nicht von der Hand gemachten.
 

Der Künstler / Komponist / Musiker, Kamiza ist nicht Mitglied der GEMA.
GNU/PL Copyleft