Sie sind hier

Ubuntu in 30 Minuten

Bei meiner ersten Ubuntu Installation war zuvor Windows XP Professionell auf der Festplatte. Dieses wollte ich zunächst behalten. Wer sich entscheidet eine neue Festplatte zu benutzen, ohne parallel Installation zweier Betriebsystem wird also noch weniger Zeit benötigen.

Für Ubuntu selbst benötigt man etwa 3,5 - 5GB Festplattenplatz. Wenn dann noch Software hinzukommt, entsprechend mehr. Wer Ubuntu nur ausprobieren will, knappst bei Windows 10GB ab. Wer es exzessiver testen will sollte 40GB oder mehr einplanen.

Die Ubuntu CD/DVD kann man aus dem Internet herunterladen und Brennen.
Dieser Vorgang (CD) dauerte bei mir 5 Minuten. Die CD blieb direkt im Laufwerk.
Rechner neu starten und von CD booten.

Update: Ubuntu 11 wird vermutlich deutlich länger benötigen. Denn es werden verschiedene Desktopmanager mit installiert. Ubuntu Unity / Gnome / KDE / xfce und das ganze noch in den Geschmacksrichtungen Flat und Easy oder 3D EffektFeuerwerk. 6GB Festplattenplatz sollte man möglichst frei haben. Wers schneller möchte nimmt die LTS 10.04.
(LTS bedeutet soviel wie "Support für eine lange Zeit", die 11er ist mehr ein "Zwischenschritt" )

Ubuntu installieren
Endlich ein fortschrittlicher Fortschrittsbalken, der sowohl Vorwärts als auch Rückwärts läuft. Ein wenig erinnert er an Kampfstern Galaktika, egal - Hauptsache es bewegt sich etwas.

Anders als bei Windows hat man von Anfang an eine Maus und einen "hübschen Hintergrund". Das ist natürlich subjektiv, aber auch nicht schwer, denn Windows XP Installationen zeigten bisher nur den langweiligen blauen Bildschirmhintergrund und viel Schwarz.

Ich werde aufgefordert etwas auszuwählen, und denke noch - huch, das ging ja fix, ich brauche eine Uhr.

11:50 Uhr: Ich wähle als Sprache Deutsch aus. Wer einen erhöhten Schwierigkeitsgrad vorzieht wählt eine Ostasiatische Sprache die nicht geläufig ist.
11:50 Uhr: Trotz allem nutze ich immer noch eine Englische Tastatur und wähle diese aus.
11:51 Uhr: Ich teile dem Auswahlmenü mit, das ich gern Ubuntu neben meinem Windows XP haben möchte. Worauf der Computer etwas tut, analysiert, überlegt ... und mir wird etwas mulmig.
11:53 Uhr: Jetzt will er wissen wie ich heisse. Auf der Suche nach Easter Eggs gebe ich Gates ein, Bill Gates.
11:53 Uhr: Ob ich Windows Konten importieren möchte, werde ich gefragt. Da muss ich nicht lang überlegen, NEIN, ich möchte keine Altlasten.
11:54 Uhr: Ich klicke nochmal etwas an, damit die Installation beginnt.
12:00 Uhr: Ein Zigarette später steht der fortschrittliche Fortschrittsbalken bei 66%.
12:04 Uhr: Der Computer meldet etwas, er sagt er sucht Hardware. Und will nun Grub installieren.
12:06 Uhr: Mist, ich hab einmal nicht aufgepasst, nun ist der Bildschirm schwarz. Ich nehm die Maus, wackel einmal, ... Aha! Ein Bildschirmschoner! Ich werde über einen Neustart informiert und soll die CD entfernen.
12:07 Uhr: Ubuntu läuft. Grafik noch etwas langsam, Audioausgabe funktioniert, sogar 3D Sound.

Absoluter Rekord. Jede Windows installation dauerte bisher mindestens 40 Minuten!
Ubuntu benötigte 22 Minuten, inklusive dem Platz schaffen auf der Festplatte neben einer Windows Partition und Installation diverser Software.
Ich bin begeistert.

12:08 Uhr: Ich schalte den Drucker am USB Port ein. Er installiert sich von allein, Fertig.
12:09 Uhr: Ich lasse Ubuntu aktualisieren und hole weitere Sprachpakete für die deutsche Lokalisierung
12:14 Uhr: Aktualisierung über das Internet abgeschlossen. Bislang kein Neustart.
12:16 Uhr: Jetzt ist die Grafikkarte von Nvidia auch bereit, ich schalte alle Effekte des Desktops ein.

Etwa 30 Minuten, der Computer hat meine komplette Hardware installiert und eingebunden.
Es war kein Neustart erforderlich und es mussten keine Treiber von der Hersteller Webseite gesucht werden.

Mein System ist etwa 5-6 Jahre alt. Erkannt und eingebunden wurden folgende Geräte:

Mainboard: MSI K7N2-Delta L
CPU: AMD Athlon(tm) XP 3000+
Speicher: 2 Gigabyte - FSB 200Mhz
Soundkarte: Audigy 2 ZS [SB0350] rev.4
Grafikkarte: nVidia GeForce 7600 GT
Festplatte: SAMSUNG HD322HJ
CD/DVDW: SH-S182D
Netzwerkkarte: 3com 3c905C-TX/TX-M [Tornado]
LX3 Optical Mouse
Drucker: Canon ip5000

Erwähnte ich bereits, dass ich begeistert bin von dieser Geschwindigkeit?

Mit installiert wurde: Skype, Firefox, OpenOffice, IRC und ICQ Client, eMail Programm und Terminverwaltung, Bildbetrachter und Medienplayer.

Nach weiteren 5 Minuten, war das Programm Wine installiert.
Keine 10 Minuten später startete World of Warcraft und Photoshop auf Linux.

update: Vor einem Jahr habe ich diese Installation vorgenommen. Mittlerweile besitze ich einen moderneren Computer und noch mehr Geräte die per USB kommunizieren.
Dieses Jahr war ein Update dran. Von Ubuntu 9.10 auf 10.04. Wie das von statten ging kann man hier nachlesen: "OS Update während man auf dem Rechner spielt."