Sie sind hier

Analoge Datenträger mit Geschichte | Die Kassette

Audio Kasette ca. 1976 Dynarange Scotch 271 3M C-60 Die älteste Audio Kassette, in meinem Besitz, stammt aus den 70ern. Sie ist bespielt mit uralten Schlagern und wird plötzlich, mitten drin, von hyterischem Gelächter unterbrochen. Obwohl die Kassette mittlerweilen klingt als sei es eine Wachswalzen Aufnahme aus dem 18. Jahrhundert, lässt sich der erste elektrische Lachsack aus der Gruppe von ca 3-5 erwachsenen Personen heraushören. Ich bin mir sicher dass es Familienmitglieder von mir sein müssen die, trotz der bemerkenswerten Albernheit,  dort einen heftigen Lachflash bekamen. Ein bemerkenswertes historisches Tondokument. An den Lachsack selbst kann ich mich auch noch schwach erinnern, nicht aber ob ich bei der Tonaufnahme anwesend war. Da die Personen keine Einwilligung zur Veröffentlichung gegeben haben und die Schlagerfuzzis auch noch keine 70Jahre tot sind, darf ich dieses Vergnügen hier nicht veröffentlichen. Das Lachen des Sacks ist ebenso Urheberrechtlich geschützt.

Wissenswertes: Es gibt eine Webseite die alle Audio Kassetten abbildet. Diese fehlt dort. www.c-90.org/catalogue/tapes/

Remix CultureDas zweitälteste Tondokument das sich in meinem Besitz befindet. Etwa 1989 fertigte ich mit 2 Kassettenrekordern und einem Midikabel einen Remix aus Alf Kassetten und anderen Hörspielschnipseln zusammen. Es ist leider nicht erlaubt einen solchen Remix hier zu veröffentlichen, da man mir vorwerfen würde, mit ca 15 Jahren wäre ich noch zu keiner Kunst fähig gewesen. Daher kann der Remix auch nicht eine schützenswerte Eigenleistung darstellen.

Offensichtliches Künstlerpech.

 

Die drei ? ? ? EUROPA Die original Musik Die drei Fragezeichen. Eine seltene Originalkassette. Sehr zu meinem Leidwesen ist die Hülle nicht mehr vorhanden. Diese Kassette enthält ausschließlich Musik und Geräusche aus den Hörspielen. Der Ton ist ein wichtiger Bestandteil in einem Hörspiel. Je nach dem ob der Schrottplatz zu hören ist oder das leise Motorengeräusch des Rolls Royce weiß der Zuhörer ganz genau, wo sich die Protargonisten gerade befinden. Mit dieser Kassette war es möglich, seine eigenen Hörspiele mit der typischen Klangkulisse der Drei Fragezeichen zu erstellen. Eine Veröffentlichung solcher eigenen Kreationen wäre aber auch nicht erlaubt.

 Ich höre die drei aus Rocky Beach auch heute noch gerne und somit ist dieses Andenken an meine Jugend ein besonderes Stück. Veröffentlichung wegen des Urheberrechts ist hier, an dieser Stelle, natürlich nicht erlaubt. Man beachte, es gehört mindestens ein Dr. Titel dazu, um einen Künstler zu leiten.

Bei Amazon kann man meines Wissens den Inhalt des Tonträgers auf einem anderen Medium käuflich erwerben. Die Qualität ist jedoch nicht die Selbe. Es fehlt der typische analoge Muff ...

Basic Kurs, C116, C16, plus4Ein weiteres Fundstück aus meiner frühen Jugend. Ich absolvierte den Basic Kurs auf dem C16 und schaffte es sogar bei "Return of the Rockman" (einem Boulder Dash ähnlichen Spiel), zusätzliche Diamanten einzufügen und Feinde zu entfernen. (Cheaten mittels PEEK und POKE

Es ist zwar kein Kopierschutz vorhanden, aber die Software selbst ist urheberrechtlich geschützt. Ich kann aber in etwa wiedergeben was zu hören ist: Fiiiiii iiiiiiii iiiiiiiiiiiiiiii iiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiii iiiiiiiiiiiiiiiiii iiiiiiiiiiiii iiiiiiiiiiiiiiiiiii iiiiiiiiiiiiiiiiiep  rzzzezz zezezz ezezezezknrkfiiiii iiiiiiiiits chtschtschrr rrrrkrssfi iiiiiüöiiiüöiüi öiiiüöi iüüiiiiiiipiiii

 

Laser Music - polnische RaubmordkopieMit ca 16 Jahren reiste ich nach Polen. Dort in Katowitz ergaben sich eine Reihe lustiger Anekdoten, die ich in ruhiger Minute mal detaillierter erzählen möchte. Diese Kassette erwarb ich in einem polnischen Vergnügungspark. Es gab zahlreiche fliegende Händler die moderne Popmusic anboten. Ich war ziemlich naiv und wollte ein paar tausend Slottis loswerden, nach dem ich für den Umtausch von 50 DM Millionär geworden war. Der nette Verkäufer verstand meinen Kundenwunsch als ich auf ein "kopiertes Cover" zeigte und warf auch gleich eine Leerkassette in sein High Speed Dubbing Ghetto-Blaster. Als ich nach meinem Kauf durch den Park wanderte und mir die Musik in meinem Sony Walkman anhörte bemerkte ich nach 30 Minuten dass die zweite Seite leer geblieben war. Ein damals typisch polnisches Vergnügen. Es ist verboten aus offensichtlich illegaler Quelle weitere Kopien in Umlauf zu bringen, daher gibt es an dieser Stelle keine Hörprobe.

 

BASF Limited EditionIn einem Zeltlager in meiner Jugend, hatte ich einst das Glück ein technisch gut ausgestattetes Tonstudio vorzufinden. So konnte ein Zeltlager Rundfunk etabliert werden den ich früh Morgens moderierte. Ein Tascam Tapedeck der Oberklasse stand bereit um Raubmordkopien anzufertigen. Denn was dieses Tapedeck auf ein eingepegeltes Band brannte, blieb für alle Ewigkeit mit exzellenter Qualität. Die richtige Kassette fand ich im Nachbardorf. Dort hatte eine HIFI Fachgeschäft unter anderem auch ein Nakamichi Tapedeck, ... bei dem ich heute noch anfange zu sabbern. Es war leider nicht das legendäre Dragon, aber ein ähnlich schickes - dessen Name ich mir nicht merken konnte. Ich würde es jedoch wieder erkennen. Diese Kassette besitzt auch heute noch einen exzellenten Klang, gemessen an anderen Bandaufnahmen aus dieser Zeit. Gerne hätte ich den Beweis hier angetreten. Zu hören wäre die Erste Allgemeine Verunsicherung, die sind aber auch noch keine 71 Jahre Tod, weswegen ich den Urheberschutz beachten muss.

Waschmittelkonzentratpacket Früh entwickelte sich mein Hang dazu, Dinge so zu beschriften, dass nur ich über den Inhalt Bescheid wusste. Ernst Jandl, Franz Kafka und Hape Kerkelung haben mich in meiner Jugend schwer beeindruckt.
Die Wiedergabe des Inhaltes an dieser Stelle ist auf Grund des Urheberrechts leider nicht möglich.

 

 

 

Jailhouse Fuck Gute Freunde gaben sich damals Mühe, ihre Mixtapes entsprechend des Inhalts und, ich nehme an, ihrer sexuellen Präferenzen, zu gestalten. Das Recht der Privatkopie gilt noch bis Heute und ich bin sicher, die Urheber der Lieder auf dieser Kassette haben ihren gerechten Anteil an der Vergütung der Leermedien bekommen. Insgesamt habe ich sicherlich weit über 2000 DM für Leerkassetten in meinem Leben investiert. Ob die Kellerbands deren Konzertmitschnitte wir damals auch auf diesen teuren Leermedien tauschten etwas davon abbekommen haben, wage ich zu bezweifeln. Kellerband Leermedien gab es damals nicht, meines Wissens.

Metal Band Kassette der Oberklasse. Eine der teuersten Leerkassetten die ich je erworben hatte. Nach dem die Metalgehäuse Version mir zu schwer in der Tasche lag, freute ich mich dem Walkman dieses exquisite Stück zum fressen zu geben. 14 DM kostete diese Leerkassette und wurde auf einem Yamaha KX-1200 mit Dolby dbx bespielt. Dank der HX Pro Technologie wurden die empfindlichen Höhen doch deutlich vom Bandrauschen getrennt. DBX setzte sich jedoch im täglichen Gebrauch nicht durch, weil sich die Bänder ohne DBX abgespielt ziemlich furchtbar anhörten. Mit dbx abgespielt gab es subjektiv eine viel größere Dynamik und klarere Höhen. Gerne hätte ich hier ein Hörbeispiel eingespielt, aber das Tapedeck mit DBX ist noch nicht repariert und die derzeit vorhandene Aufnahme ist urheberrechtlich geschützt.

Audiophile sagen, dies wäre die beste Leerkassette die je gebaut wurde. http://www.wiredstate.com/forum/

Der kleine Plastik Nubsi ist die Überschreibschutzlasche. Man musste sie nicht herausbrechen sondern konnte sie umstecken. Von schreibgeschützt auf nicht schreibgeschützt.

Es tut mir leid euch so enttäuschen zu müssen. Gern hätte ich ein paar Fetzen gesampelt um sie hier als Klangbeispiele auf zu führen. Leider ist das, so wie ich es mir wünsche, nicht erlaubt. Heut zu Tage muss man ja schon froh sein, dass nicht irgendein 3 oder 4 Buchstaben Gesetz mir verbietet die Fotos der Kassetten hier abzubilden.

 

Mit vormagnetisierten Grüßen,
yt