Gastbeitrag - Was derzeit wirklich passiert

Eigentlich bin ich kein Blogschreiber, da ich eher zu den introvertierten gehöre und lieber die Blogs anderer lese.

Aber nun ist bei mir ein Punkt gekommen, bei dem es bei mir raus will.

Auslöser war ein Beitrag eines Allgeminmediziners im Ärtzewiki zum Gesundheitssystem (Unbedingt lesen!). Er wollte eigentlich nur rausfinden warum es in seinem Berufsfeld eigentlich alles so schlecht läuft und ist dadurch drauf gekommen, wie es in unserem System wirklich abgeht. Er hat die Dinge, die mir schon lange klar sind so gut zusammengefasst, dass ich in Bewegung gekommen bin.

Ich weiß, dass ich Ihnen hier viele Fakten und Daten zugemutet habe, aber ich verspreche Ihnen, dass es sich hierbei nur um die absolute Spitze des Eisberges handelt. Ich könnte die Entstehung der Hochschulgebühren oder die Beeinflussung der Schulpolitik nennen, ich könnte die Agenda 2010 der rot-grünen Regierung nennen, die in all ihren Details nahezu komplett aus der Feder der Bertelsmannstiftung stammt. Ich empfehle Ihnen nur einmal, in Ihre Suchmaschine die zwei Schlagwörter „Bertelsmann“ und „Kritik“ einzugeben und Sie finden eine derartige Fülle an Informationen, wie dieser Konzern Deutschland fest im Griff hat und seine Bevölkerung zu Schafen degradiert, deren Wolle reichlich Gewinn abwirft. Dabei ist es völlig unwichtig, ob man ein Arbeitsschaf, ein Landtagsschaf oder ein Bundestagsschaf ist, die gesamte Bevölkerung trägt dazu bei, den Nachschub an Wolle zu liefern.

Wird das Ende vom Lied wird sein, dass neben Gesundheits-, Wasser-, Energieversorgung auch die Nahrungsmittelproduktion in Händen von Großkonzernen liegt?

Was kann man tun?

Im Moment fällt mir auch nur ein: Infomieren, sich und andere (und beten, für die Gläubigen der Leser).

Informieren kann man sich leider nur noch umfassend im Internet, aber auch das wird versucht zu unterbinden
( Vorratsdatenspeicherung, ACTA, Leistungsicherungsgesetz) in dem andere Dinge vorgeschoben werden (Terrorismus, Urheberrecht, Kinderpornographie, Amokläufer etc. ).

Ich hoffe darauf das, wenn genug Menschen Bescheid wissen, sich eine Gegenbewegung von unten entwickelt. Denn, dass Parteien etwas ändern, daran glaube ich nicht mehr. Die Piratenpartei hat zwar den besten Ansatz (ständige Rückversicherung bei den Bürgern bei wichtigen Entscheidungen und Transparenz), aber werden sie das auch durchhalten oder werden sie durch die Extrovertierten vereinnahmt und systemkonform verändert werden?

Innovationen passieren durch Regelbrechung. D.h. es mal anders zu denken. Nicht so weiterzumachen, weil es schon immer so ist. Nicht wegzusehen, sondern zu hinterfragen.

Aus dem Blog von Dr. Martin Bartonitz

Wir Introvertierten dürfen nicht länger zuschauen und müssen uns bewegen. Ich weiss wie schwer das ist. Dieser Artikel ist mein erster, bescheidener, kleiner Anfang.

 

 

Kommentare

Hier eine kleine Auswahl von Links, in denen ich gern lese:

http://blog.fefe.de/

http://narrenschiffsbruecke.blogspot.de/

http://faszinationmensch.wordpress.com/

http://netzpolitik.org/

http://www.heise.de/tp/

In Twitter folge ich @sozialeNetzwerke

..stellt sich die Frage:

Warum sollte man euch retten?
Mir gehen so langsam "die wenigen Guten, für die es sich lohnt" aus....

Einen guten Artikel hast Du da gefunden, und glücklicher Weise zähle ich mich noch zu denen, die auch mit langen Texten noch auskommen..

Neuen Kommentar schreiben