PV Anlagen | TonfrequenzRundsTeuerEmpfänger

Mein Stromversorger bietet mir an, für schlappe 330€ einen Tonfrequenzrundsteuerempfänger TRE zu installieren.
Andernfalls wird die PV Anlage gedrosselt. Nicht erwürgt. Aber sie nehmen mir 30% nicht ab. Und ich nehme denen nicht ab, dass das sein muss.

Also die Berechnung einer PV Anlage, mit den derzeitigen Vergütungen und der möglichen Kappung ist für eine Calc/Excel Tabelle ein wenig gewagt. Ich habe es mich trotzdem getraut. Ich versuche zu erklären was ich erreichen und was ich vermeiden wollte.

Richtig ist, die 70% Drosselung begrenzt die PV Anlage in der Einspeisekapazität.

Richtig ist, effektiv bedeutet dies keinen Verlust von 30% im Jahr.

Die Aussage des Energieversorgers war wie folgt:
Wenn Sie eine 5,5kW Anlage auf ihrem Dach haben, dann liegen bei einer Drosselung auf 70% nur noch 3,85 kW auf dem Dach, 1,65 kw dürfen sie dann nie nutzen.

Ich fragte ihn: »Dann kann ich ja einfach 2 Module herunter nehmen?«
»Nein, die Module müssen installiert sein, auch wenn sie nie genutzt werden. Klingt unsinnig ist aber so vorgeschrieben.«

Der freundliche Herr am Telefon rechnete mir kurz am Telefon vor, das mir bei geschätzten 800 Sonnenstunden im Jahr, über 20 Jahre gerechnet, etwas über 5000 Euro verloren gehen würden. Das konnte er so mit Blatt und Bleistift und einem Taschenrechner. Ich staunte nicht schlecht.

Seit 2 Tagen mühte ich mich mit einer Tabellenkalkulation herum um eine ungefähre Simulation zu berechnen. Er schafft das in 45 Sekunden, fernmündlich.
Der Energieversorger will mir weiß machen, ohne Rundsteuerempfänger gehen mir 4670 Euro in 20 Jahren verloren. (den TRE für 330€ muss ich ja wohl abziehen wenn ich ihn nicht kaufe. )


Richtig ist, eine 5,5kW Anlage erbringt in der Regel nie volle 5,5kW.
Richtig ist auch, eine Drosselung auf 70% entspräche einer 3,8kW Anlage.
Richtig ist, in Norddeutschland erreiche ich keine Spitzenwerte wie in Süddeutschland, wenn dann höchst selten.
Richtig ist, ich darf mehr Strom erzeugen, aber nicht mehr einspeisen. Der Wechselrichter wird zwar begrenzt, aber es ist möglich einen Hausakku davor zu schalten um den Überschuss aufzufangen.

Richtig ist, der Mann wollte mir etwas verkaufen.
Richtig ist, mir gehen nicht 30% verloren.

Meiner Berechnung zufolge sind es ca. 8% an den absolut klaren Sonnentagen.

---

Update: Ich habe eine Webseite gefunden, die meine Aussage bestätigt:
http://www.ibc-blog.de/2012/04/70-leistungsbegrenzung-im-eeg-2012-dacher-im-vergleich/

---


Nun wäre der Witz nicht rund, wenn da nicht ein kleines Vöglein mit gesungen hätte, dass ab ca. Mai die Rundsteuerempfänger möglicherweise obsolet werden. Warum sollten sich die Netzbetreiber auch so einen Hals machen. Wenn die Netzbetreiber selbst Energiespeicher anschaffen würden, um den eingespeisten Strom zu Spitzenzeiten zu speichern, wäre dies eine gigantische Geldschaufelanlage.

Na denn, abwarten und Tee trinken.

Mit gedrosselten Grüßen,
yt

 

Update: Das EEG http://dejure.org/gesetze/EEG/6.html hat sich derzeit noch nicht geändert. 14.01.2014


 

Kommentare

..kann man solche Leute wegen falscher / schlechter Beratung nicht einfach verklagen? Versuchter Betrug unter Vortäuschung falscher Tatsachen oder so..
Ich bin dafür, dass sich die ..... Abmahnanwälte man ein neues Ziel suchen: Solche Berater z.B.

Hab ich schon gesagt, dass ich die Tage mal wieder Counter-Strike gezockt habe? ;-)
*tuscheltuschelmauschelmunkel*

Also die Tatsache, das nicht eine PV Anlage in Deutschland Strom einspeist will man einfach nicht verstehen.

Das einzige was die PV Anlagen in Deutschland machen ist Strom erzeugen!!!!

Wie kommt er drauf?? Fakt ist:

1. Der Strom kann auch ohne Abnahme durch die EVU erzeugt werden.
2. Einspeisung findet nur dann statt wenn eine Verbindung ins Netz gegeben ist, d.h. erst wenn der Zähler installiert ist und die Abgangsleitung ins Netzt führt.
3. Der Strom wird am Zähler mit Vertrag VERKAUFT. Laut Gesetz ist der Eigentümer für die Sache verantwortlich und sont NIEMAND in diesem Falle der EVU als Strom Eigentümer.
4. Wenn dies nicht zutreffend ist dann werfe ich folge Frage in den Raum: Wer keinen TRE einbaut wird nichtmehr vergütet. Er speist auch nichtmehr ein gehe ich mal von aus. Sprich der Abgang wird abgeklemmt (verblommt i.d.R. vom EVU)
Wie kann es also sein, das man sagt die PV Anlage speist ein, wenn man doch überhaupt keine Chance hat aufs Netz zuzugreifen. Und das gehört ganz bekanntlich dem EVU.

Es wird Zeit eine Verfassungsklage zu erwirken die dieser Art von Massenbetrug durch den EVU zu unterbinden, denn die Tatsachen stimmen einfach in keinster Weise.

Zu 1.) Das ist richtig. Strom kann auch ohne Abnahme durch das Versorgungsunternehmen erzeugt werden.

Zu 2.) Das ist richtig. Eine Einspeisung ins Netz benötigt eine physikalische Verbindung. Dies wurde von einem von mir beauftragten Elektriker ausgeführt, gemessen und vom örtlichen Versorgungsunternehmen / Netzbetreiber abgenommen (nur geprüft).

Zu 3.) Diese Formulierung ist unverständlich. Sie ist mehrdeutig und daher missverständlich. Tatsache ist, der Strom der von mir produziert wird, wird direkt eingespeist und hilft die Last an den Kraftwerken zu reduzieren.

Zu 4.) Da ist keine Frage, die in den Raum geworfen wurde. Eine Fragestellung beinhaltet zumeist, wieso, weshalb,warum, wer, was, wie, wo, wann, wofür, ... etc.

Ich habe keinen TRE, es wird aber eingespeist. Der TRE ist nur zur Drosselung der Anlage gedacht. Aber es wird (m.W.) gar kein TRE Signal übermittelt. Da wird auch nichts verblommbt. Statt dessen wird der Wechselrichter auf 70% seines Maximalen Outputs gedrosselt. Statt 5,5 kW Spitze, kommen nun maximal 3,8kW am Zähler an. Das ist Fakt.

Die Tatsachen die ich genannt habe Stimmen soweit.

Grund zu Klage gäbe es nur, weil meines Wissens gar kein TRE Signal gesendet wird und auch niemand vorhat dies zu tun.  Die Drosselung ist meines Erachtens nicht rechtens. Aber das ist dann eine andere Baustelle.

Mit herzlichen Grüßen,
yt

Neuen Kommentar schreiben

Filtered HTML

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <blockquote> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <strike>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
CAPTCHA
Du musst diese schwere Aufgabe bewältigen, um einen Hinweis darauf zu geben, dass du ein "realer" Mensch bist.
Fill in the blank.