Sie sind hier

Eine Fehlermeldung | dcopserver

Das Problem hat fast jeder Eee PC Neuling. Jeder der ein paar Änderungen durchgeführt hat.
update (kleiner Tipp an alle eeePC Besitzer der ersten Generation, Lubuntu ist echt schick, schnell und brauchbar!)

Bitte stellen Sie sicher das der dcopserver installiert und gestartet ist.

Could not read network connection list.
.../.DCOPserver_....

Was ist passiert? KDE Applikationen benötigen eine leicht andere Umgebung als es bei Xandros Linux, einer Variante von Linux basierend auf Debian, der Fall ist. Doch die Lösung ist auch für eine Einsteiger wenn auch nicht sehr verständlich leicht zu beheben. Der Fehler tritt häufig dann auf, wenn ein KDE Programm installiert und oder wieder deinstalliert wurde. In meinem Fall war es der Browser Opera.

! Diese Problemlösung trifft auf dein Problem zu, wenn diese Fehlermeldung beim Öffnen von Anwendungen erscheint, bis zu drei mal, ansonsten aber alles tadellos zu funktionieren scheint.

Schliesse alle Anwendungen und öffne eine Shell. (Strg+Alt+"t")
Die Shell startet im Heimverzeichnis. Mit "ls" bekommen wir eine Liste der Verzeichnisse. Aber nicht alle. Es gibt auch versteckte. Wir merken uns: "ls -la" . Mit diesem Befehl werden auch versteckte Verzeichnisse angezeigt, mit Details.

Wir werden alle Dateien im Verzeichnis .kde les, schreib und ausführbar machen.
Der Befehl dazu:
"chmod -R a+rwx .kde"

Eine weitere Fehlerquelle die wir auflösen wollen steckt in /tmp. Deshalb wechseln wir das Verzeichnis.
"cd /tmp"

Hier müssen wir als Root nun aufräumen. VORSICHT ! Bei einem Tippfehler wird mehr gleöscht als wir möchten!
"sudo rm -rf /tmp/*"

Fertig. Nach dem nächsten Start des XServers sollte die Fehlermeldung nicht mehr erscheinen und der EeePC läuft wieder rund! Bei Ubuntuu gibt es ein ähnliches Problem, meines Wissens hilft die Lösung dabei auch.