Ein mathematisches Rätsel | für Kinder ab 8 Jahren geeignet

Ich möchte gern ein Rätsel präsentieren, dass mich noch bis heute beschäftigt. Es hat mich auf sehr umständlichen Wege zu meiner speziellen Liebe, zur Mathematik, brachte. Zudem ist es auch eine hübsche Anekdote.

Mathematik Rätsel

Das Rätsel selbst ist Kinderleicht. Jedoch die Lösung zu finden ...

Für Leistung haben wir Maschinen

Du magst keine Wettkämpfe verlieren?
Wenn du verlierst, ärgert es dich?
Dich für den Sieger zu freuen fällt dir als Verlierer schwer?
Du machst vieles das du gern tun würdest deshalb nicht, weil du denkst, andere seien sowieso besser?
Dein Alltag ist voller Leistungsstress und Menschen die gegeneinander arbeiten?

Lust auf Kooperation?

Werde Teil eines faszinierenden, unglaublichen, superstarken Teil des Universums. Entdecke Flashmobs der Hilfsbereitschaft und Zusammenarbeit, überall auf der Welt.

Kinder und Kleinkinder gehören nicht zur Bevölkerung | Fukushima

 

Gestern ist mir eine Nachricht im Radio untergekommen, die ist so unglaublich, dass ich sie hier gern mal kommentieren, festhalten und wiedergeben möchte.


Wien: Kein erhöhtes Krebsrisiko in Japan

Die Nachricht lautet wie folgt:

Kein erhöhtes Krebsrisiko in Japan

Wien : Der Atomunfall von #Fukushima in Japan hat nach UN-Einschätzung das Krebsrisiko für die Bevölkerung nicht erhöht. Zu diesem Ergebnis kommt das Komitee der Vereinten Nationen für die Folgen von Strahlung in seinem Abschlussbericht. Entscheidend sei die schnelle Evakuierung der Region rund um das havarierte Atomkraftwerk gewesen. Ohne die Maßnahme wäre die Dosis für die Bevölkerung zehnfach höher gewesen, heißt es in dem Bericht. 80 Experten aus 18 Ländern hatten das Risiko für Schilddrüsenkrebs, Brustkrebs, Leukämie und Geburtsmissbildungen in Japan untersucht.| 02.04.2014 12:45 Uhr

 


Ein Beispiel einer weiteren Beruhigungspille findet sich in der russischen Ria Novosti wieder. Auch hier wird die Meinung der UNSCEAR recht unkritisch übernommen. Panorama - Kein erhöhtes Krebs-Risiko nach Fukushima - UN-Bericht

 


Bei solchen Meldungen, geht bei mir die Hutschnur hoch.

Ich persönlich denke ja, der Atomunfall von Fukushima ist noch gar nicht vorbei. Noch gelangt verstrahltes Wasser in das Meer und noch immer besteht eine Gefahr für die Mitarbeiter, Mensch, Tier und Umwelt. Es scheint mir offensichtlich ein inszenierte Lüge zu sein, durch verschweigen wichtiger Informationen.

Natürlich hat Journalismus die Aufgabe zu informieren und dabei nicht Meinung und Meldung zu vermischen, aber sie dürfen über verschiedene Meinugen berichten. Der Beitrag hat also informiert, welche Propaganda die UN Expertenkommission verbreitet. Doch ich hätte sehr wohl im gleichen Beitrag eine zweite Meinung, von anderer Stelle  erwartet.

Also habe ich mich einmal umgeschaut. Verschiedene Artikel zusammengetragen.

Just for fun

Frag einen Nerd,

wie das Ding mit dem Nupsi heißt, dass so aussieht wie ein glänzender Stecker aber ohne Pinöpel.

Wenn er dich fragt wozu du das brauchst, antwortest du nur:

Fürs Internet.

Seiten

Subscribe to yours-truly.de RSS